Über uns - MiGAZIN - Migration und Integration in Deutschland

Anzeige

Er [ein Paß] kommt auch nicht auf so einfache Weise zustand wie ein Mensch. Ein Mensch kann überall zustandkommen, auf die leichtsinnigste Art und ohne gescheiten Grund, aber ein Paß niemals. Dafür wird er auch anerkannt, wenn er gut ist, während ein Mensch noch so gut sein kann und doch nicht anerkannt wird. Bertolt Brecht Flüchtlingsgespräche, 1940

Über uns

Was ist MiGAZIN? MiGAZIN ist ein unabhängiges Online-Magazin mit Themen rund um Integration und Migration in Deutschland. Außerdem ist es ein Online-Portal für alle, die an einer niveauvollen und sachlichen Diskussion und Auseinandersetzung mit der Thematik interessiert sind.
Wen soll MiGAZIN erreichen? In erster Linie die Aufnahmegesellschaft. Integration kann nur beidseitig gelingen. Daher übernimmt MiGAZIN eine sog. Brückenfunktion und transportieren Themen, die für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte interessant sind, an die deutschsprachigen Leserinnen und Leser. So werden in der MiGPRESS Reihe beispielsweise täglich Inhalte der Europa-Ausgaben türkischer Tageszeitungen in zusammengefasster Form in deutscher Sprache wiedergegeben.
Themen für Migranten sollen Deutschstämmige ansprechen? Ja! Viele Themen, die Menschen mit Migrationshintergrund interessieren, finden nicht den Weg in die hiesigen Medien oder werden nicht selten verzerrt bzw. einseitig übertragen. MiGAZIN wirkt diesem Umstand entgegen. Denn unserer Überzeugung nach kann das gegenseitige Interesse und Verständnis nur gefördert werden, wenn auch der deutschsprachige Arbeitskollege, Nachbar oder Freund weiß, was die Interessen, Sorgen und Ängste seiner nichtdeutschstämmigen Mitbürger sind. Mit MiGAZIN sollen Vorurteile abgebaut und der Dialog gefördert werden. Das so erlangte gegenseitige Verständnis soll zu mehr Akzeptanz und Toleranz führen und unserer Gesellschaft helfen, ein Wir-Gefühl zu entwickeln.
Wer steht hinter MiGAZIN? Neben Initiator und Gründer Ekrem Senol stehen mehrere Dutzend MiGMACHER – Tendenz steigend – aus dem gesamten Bundesgebiet hinter MiGAZIN. MiGMACHER sind talentierte Jungautor(inn)en sowie erfahrene Journalist(inn)en mit und ohne Migrationshintergrund aus allen Herren Ländern, die ein Stück dazu beitragen wollen, die mediale Schieflage zu begradigen. Dabei unterstützen erfahrene Journalist(inn)en die jungen Talente, entwickeln gemeinsame Projekte und setzen die Ideen um.
Wie finanziert sich MiGAZIN? In den ersten eineinhalb Jahren wurde das MiGAZIN ausschließlich ehrenamtlich geführt. Mit dem Relaunch im September 2010 wurden erstmals Anzeigenplätze für kommerzielle Werbung reserviert. Dieser Schritt war notwendig geworden weil mit der zunehmenden Beliebtheit des MiGAZIN und der stetig steigenden Leserzahlen parallel auch der Arbeitsaufwand stieg, die auf ehrenamtlicher Basis nicht mehr gestemmt werden konnte. Heute finanziert sich MiGAZIN über die Werbeeinahmen und Spenden Ihrer Leserinnen und Leser.
Was bedeutet MiGAZIN und wieso wurde es so benannt? Das MiG steht für “Migration in Germany” und wurde gewählt weil Themen aller Zuwanderergruppen angesprochen werden sollen unabhängig von Herkunft, Sprache, Ethnie, Religion oder Rasse. MiGAZIN schließlich ist ein Wortspiel in Anlehnung an das Magazin.
Wer bestimmt die Themen? Neben der Redaktion entscheiden die MiGMACHER über Inhalte auf MiGAZIN und übernehmen zunehmend einzelne Verantwortungsbereiche. Diese Mischung sorgt für eine abwechslungsreiche und bunte Themenvielfalt. Auf diese Weise ist auch die Authentizität des MiGAZIN zu erklären, da MiGMACHER über Themen berichten, die sie selbst interessant finden und auf die man mit einer klassischen redaktionellen Tätigkeit sonst nie gekommen wäre. So spiegelt sich die Vielfalt in der MiGMACHEN-Community auch auf MiGAZIN wider.
Kann jeder MiGMACHEN? Ja! Jeder, der einen positiven Beitrag zum Zusammenwachsen unserer Gesellschaft beitragen möchte, ist willkommen. Hier gibt es weitere Informationen.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...