MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Der große Wert der Ausländerbeschäftigung liegt darin, dass wir hiermit über ein mobiles Arbeitskräftepotential verfügen. Es wäre gefährlich, diese Mobilität durch eine Ansiedlungspolitik größeren Stils einzuschränken.

Ulrich Freiherr von Gienanth, Der Arbeitgeber, 1966

Umfrage

Über 70 Prozent der Deutschen für geplantes Zuwanderungsgesetz

Eine deutliche Mehrheit von über 70 Prozent ist für das geplante Gesetz zur Zuwanderung von Fachkräften. Dagegen spricht sich einer aktuellen Umfrage zufolge jeder Vierte aus.

Fachkräftemangel, Fachkräfteeinwanderung, Fachkräfte, Zuwanderung, Ausländer
Eckpunkte zur Fachkräfteeinwanderung aus Drittstaaten

Das geplante Gesetz zur Zuwanderung von Fachkräften stößt in der deutschen Bevölkerung auf breite Zustimmung. Eine Mehrheit von 71 Prozent der Bundesbürger befürwortet das von der Bundesregierung angestrebte Fachkräftezuwanderungsgesetz, wie aus einer am Donnerstag in Köln verbreiteten ARD-Umfrage hervorgeht.

Gegen ein solches Zuwanderungsgesetz hat sich jeder Vierte (26 Prozent) ausgesprochen. Das Institut Infratest dimap befragte für den ARD-„Deutschlandtrend“ am Montag und Dienstag telefonisch 1.008 Wahlberechtigte.

Die große Koalition plant, dass es künftig allen Qualifizierten aus Ländern außerhalb der EU möglich sein soll, in Deutschland eine Arbeit aufzunehmen. Bislang ist diese Möglichkeit auf Hochqualifizierte und Fachkräfte in Mangelberufen beschränkt. Die Wirtschaft begrüßt das Gesetzesvorhaben, Teilen der Opposition geht es nicht weit genug. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

2 Kommentare
Diskutieren Sie mit!»

  1. Ute Plass sagt:

    „Dem Kapital wird ein Einwanderungsgesetz geschrieben“
    https://www.unsere-zeit.de/de/5041/innenpolitik/9544/Arbeitskräfte-frei-Haus.htm

  2. Ute Plass sagt:

    Die Nützlichkeitserwägungen eines geplanten Zuwanderungsgesetzes: https://www.rubikon.news/artikel/die-krise-des-systems



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...