MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn wir Millionen von Menschen die doppelte Staatsbürgerschaft geben, die sie weitervererben, werden wir eine dauerhafte türkische Minderheit in Deutschland haben. Das bedeutet eine langfristige Veränderung der Identität der deutschen Gesellschaft. Ich bin dagegen.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Münchner Merkur, 6.11.2013

Flucht

UN-Teams retten 1.000 Migranten in der Sahara

Die Überfahrt in Booten nach Europa ist für Flüchtlinge nur eine lebensgefährliche Etappe. Viele müssen vor dem Mittelmeer Wüsten überwinden. Seit April 2017 haben die Vereinten Nationen in der Sahara 1.000 Menschen geborgen – darunter auch Kinder.

Wüste, Sand, Sahara, Sonne, Dune, Durst
Sahara © Alex Smith @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Rettungsteams der Vereinten Nationen haben seit April rund 1.000 Migranten in der Sahara im Norden Nigers geborgen. Die Menschen aus mehreren afrikanischen Ländern hätten über das Mittelmeer nach Europa fahren wollen, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Dienstag in Genf mit. Sie hätten sich in einem erbärmlichen Zustand befunden.

Bei einer der jüngsten Rettungsaktionen seien 23 Migranten aus Gambia und dem Senegal gerettet worden, die von einer Schlepperbande in der Wüste zurückgelassen wurden. Unter den Opfern sei ein siebenjähriges Mädchen gewesen.

Menschen werden zurückgebracht

Die 1.000 aufgegriffenen Menschen sollen auf freiwilliger Basis von der IOM in ihre Heimatländer zurückgebracht werden. Nach IOM-Angaben erreichten seit Januar 60.000 Menschen Niger, um von dort nach Europa zu gelangen. Schätzungsweise halte sich die Hälfte dieser Migranten noch in dem Land auf.

Laut der UN-Hilfsorganisation kamen seit Jahresbeginn knapp 117.000 Migranten und Flüchtlinge mit Booten in Europa an. Mehr als 2.400 Menschen seien auf der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer gestorben. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...