MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren.

Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, 1968

Statistik

EU-Bevölkerung steigt durch Einwanderung auf 512 Millionen Menschen

Anfang 2017 lebten 512 Millionen Menschen in den Ländern der Europäischen Union. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 1,5 Millionen Menschen. Zurückzuführen ist der Anstieg auf die Einwanderung.

Menschen, Volk, Straße, Laufen, Menge
Menschen © ThisParticularGreg auf flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Die Zahl der in Europa lebenden Menschen ist zum 1. Januar 2017 auf knapp 512 Millionen gestiegen. Weil sich Geburten und Sterbefälle mit 5,1 Millionen in etwa die Waage hielten, gehe der Zuwachs von etwa 1,5 Millionen Personen auf die anhaltende Einwanderung zurück, teilte das EU-Statistikamt Eurostat in Luxemburg mit. Mit 82,2 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Mitgliedstaat der EU.

Im Jahr 2016 wuchs die Bevölkerung in achtzehn EU-Ländern, in zehn ging sie zurück. Der höchste relative Zuwachs wurde in Luxemburg verzeichnet (plus 19,8 je 1.000 Einwohner), gefolgt von Schweden (plus 14,5) und Malta (plus 13,8). Deutschland und Zypern kamen jeweils auf plus 7,8. Der stärkste Rückgang der Einwohner wurde in Litauen (minus 14,2) und Lettland (minus 9,6) registriert.

Die höchste Geburtenziffer verzeichneten die Statistiker in Irland, die niedrigste in Italien. Mit 5,1 Millionen Kindern kamen 2016 EU-weit rund 11.000 mehr auf die Welt als im Vorjahr. Betrachtet man die einzelnen Mitgliedstaaten, so entfielen die höchsten Geburtenziffern auf Irland (13,5 je 1.000 Einwohner), Schweden und das Vereinigte Königreich (je 11,8). Deutschlands Quote betrug 9,3, Schlusslicht Italien kam auf 7,8. Die Zahlen veröffentlichte von Eurostat aus Anlass des Weltbevölkerungstages am Dienstag. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...