MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Die Verhinderung der Sesshaftmachung] würde den Vorteil haben, dass das Interesse an einer Familienzusammenführung zurückgeht und damit uns erheblich geringere Infrastrukturkosten entstehen würden.

Ein Vertreter der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Weber, 1974

Deutsche Presse

02.06.2016 – NSU, V-Mann, Corelli, Armenien, Pegida, AfD, Türkei, Rassismus

Verhandlungen über Staatsvertrag mit Muslimen werden fortgesetzt; NSU Terror: Rätselhafter Fall „Corelli“: Sim-Karten des toten V-Mannes gefunden; Was Mesut Özil über den Ramadan und die AfD denkt; EuGH-Stellungnahme zum Kopftuch; Armenien-Resolution im Bundestag; Brandanschlag auf geplante Asylunterkunft in Österreich

Presse, Medien, Zeitung, Deutschland,
Presseschau Deutschland © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM2. Juni 2016

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Ein toter V-Mann gibt weiter Rätsel auf. Jetzt wurden Sim-Karten des V-Mannes gefunden, der unter dem Deckmantel „Corelli“ geführt wurde. Er wurde aber wohl nicht ermordet.

Der Verfassungsschutz gerät erneut in Erklärungsnot: Plötzlich tauchen mehrere SIM-Karten eines verstorbenen Informanten auf – der hatte einst auch Kontakt zum NSU-Terroristen Uwe Mundlos.

Der frühere Anführer der Thüringer Neonazi-Szene Tino Brandt muss kommende Woche erneut als Zeuge zum NSU-Prozess nach München anreisen.

Die Verhandlungen über einen Staatsvertrag mit den Muslimen in Niedersachsen werden trotz inhaltlicher Kontroversen fortgesetzt. Bei einem Treffen der Fraktionschefs mit Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) in der Staatskanzlei am Mittwoch seien keine unüberbrückbaren Hindernisse festgestellt worden, sagte ein CDU-Sprecher.

Das Deutsche Institut für Menschenrechte warnt vor einem neuen Passus im Integrationsgesetz, der das grundgesetzlich garantierte Recht auf Asyl entscheidend schwächen würde.

Mesut Özil pilgerte kurz vor der EM nach Mekka. Für Rechtspopulisten ein gefundenes Fressen. Nun reagiert der Nationalspieler. Und sagt, wie er mit dem am 6. Juni beginnenden Ramadan umgeht.

Zweite Karriere für Kathrin Oertel: Die Pegida-Mitgründerin bewirbt sich um eine Stelle bei einer AfD-Landtagsfraktion. In der AfD kommt die Bewerbung gut an, entschieden ist aber noch nichts.

Lange Zeit galt die Faustregel, dass religiöse Bekenntniskleidung im öffentlichen Dienst nichts zu suchen habe, in privaten Unternehmen aber zulässig sei. Nun steht immer mehr der Einzelfall im Mittelpunkt. Im Sinne der Freiheit?

Wenn Flüchtlinge anerkannt sind, zahlen Kommunen für Wohnung, Schulplatz und Jobförderung. Allein die Übergangsklassen für Flüchtlinge entsprächen den Kosten für 40 Gymnasien, glaubt der Städtetag.

Die Leiterin der Projektgruppe, die sich mit dem neuen Amt befasst, soll später auch die Leitung des Flüchtlingsamts übernehmen. Als frühere Leiterin der Ausländerbehörde hätte sie Erfahrung mit Migranten.

Türkische Verbändeprotestieren gegen die Resolution zum Völkermord an den Armeniern. Am Mittwochabend kamen rund 1500 Demonstranten auf den Platz des 18.März.

Die Kanzlerin hat in der Unionsfraktion für die Resolution gestimmt, die das Massaker an Armeniern durch das Osmanische Reich als Völkermord einstuft. Bei der Abstimmung im Bundestag wird Merkel aber wohl nicht anwesend sein.

Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad hat die Muslime gegen die Kritik der AfD verteidigt und der rechtspopulistischen Partei christliches Handeln abgesprochen.

Terroristen und Kriminellen soll mit dem neuen Gesetz das Leben schwerer gemacht und eine Sicherheitslücke geschlossen werden. „Wissen ist Macht“ im Kampf gegen Terrorismus, sagt Innenminister de Maizière.

Bernd Lucke kandidiert nicht mehr als Vorsitzender der Alfa. Er will aber als Spitzenkandidat der AfD-Abspaltung zur Bundestagswahl antreten.

Künftig wird der sächsische Verfassungsschutz die rechte Identitäre Bewegung beobachten. Bundesweit steht der Zusammenschluss bislang noch nicht unter Beobachtung.

Das Holzgebäude brannte völlig aus. Der Innenminister verurteilte „jegliche Gewalt gegen Asyleinrichtungen oder Asylbewerber“.

Integration und Migration

EuGH-Stellungnahme zum Kopftuch

Flüchtlinge in Deutschland

NSU Terror

Armenien-Resolution im Bundestag

Deutschland

Ausland

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...