MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Noch sind wir geschockt, aber wir werden unsere Werte nicht aufgeben. Unsere Antwort lautet: mehr Demokratie, mehr Offenheit, mehr Menschlichkeit.

Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg, Trauergottesdienst nach dem Terroranschlag im norwegischen Oslo und Utoya, 2011

TV-Tipps des Tages

23.11.2015 – IS Terror, Dschiad, Helmut Schmidt, Al-Kaida, Muslime

TV-Tipps des Tages sind: IS – Die Wirtschaftsmacht der Gotteskrieger: Erdöl, Schutzgelder und Plünderungen – zahlreiche Geldquellen machen den Islamischen Staat (IS) zur bestfinanzierten Terrororganisation der Welt; Abschied von Helmut Schmidt; Gekommen, um zu bleiben; Terror im Namen Allahs; Hart aber fair: Deutschland und der Terror

Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM23. November 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

IS – Die Wirtschaftsmacht der Gotteskrieger
Erdöl, Schutzgelder und Plünderungen – zahlreiche Geldquellen machen den Islamischen Staat (IS) zur bestfinanzierten Terrororganisation der Welt. THEMA ergründet auf einer Reise von Bagdad bis zur syrisch-türkischen Grenze die Struktur der Organisation, die weit mehr ist als nur eine dschihadistische Gruppe.

Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 entdeckte die Welt Osama bin Laden und die Terrororganisation Al-Kaida. In Ton- und Videobotschaften riefen die Terroristen zum Dschihad auf und drohten dem Westen mit weiteren Angriffen. Der Gegenschlag der USA ließ nicht lange auf sich warten. Nach dem Afghanistan-Krieg beschlossen die Vereinigten Staaten 2003, auch im Irak zu intervenieren. Über zehn Jahre später, im Juli 2014, trat mit Abu Bakr al-Bagdadi eine weitere Figur erstmals in die Öffentlichkeit, nachdem er sich selbst zum Kalifen eines neuen „Islamischen Staats im Irak und in der Levante“ (heute: Islamischer Staat – IS) ernannt hatte. Mo, 23. Nov · 08:55-09:49 · arte

Abschied von Helmut Schmidt
Der NDR überträgt die Trauerfeierlichkeiten für Helmut Schmidt live aus Hamburg. Das Erste zeigt den Staatsakt für den am 10. November verstorbenen Altbundeskanzler am Montag, 23. November, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.45 Uhr. Susanne Stichler moderiert, Rolf Seelmann-Eggebert kommentiert. Ergänzend sind im Ersten ab 9.15 Uhr die NDR Produktion „Helmut Schmidt – Hanseat und Staatsmann“ von Christine Adelhardt und Martin Munz zu sehen sowie um 22.45 Uhr die Zusammenfassung „Abschied von Helmut Schmidt“. Mo, 23. Nov · 10:00-12:45 · Das Erste (ARD)

Gekommen, um zu bleiben
Maria Louisa Knieling war 18 Jahre alt, als sie mit anderen Mädchen in Spanien einen Bus bestieg, um künftig in einer norddeutschen Keksfabrik in Niedersachsen zu arbeiten. Das war in den 60er-Jahren und Maria Louisa eine der ersten „Gastarbeiterinnen“, die nach Deutschland kamen. Aus einem Jahr wurden erst fünf, dann 50. „Deutschland ist mein Zuhause, hier habe ich wirklich Wurzeln geschlagen“, sagt Maria Louisa. „Aber lange war ich Mensch 2. Klasse, das war hart.“ Mo, 23. Nov · 16:00-16:45 · PHOENIX

Terror im Namen Allahs
Ihre Taten sind brutal, rücksichtslos und menschenverachtend. Die Exekutionen ihrer Gegner werden gefilmt und im Internet veröffentlicht. Ihr Ziel: einschüchtern, abschrecken und terrorisieren. Die Menschen im Irak und Syrien fliehen massenhaft. Für die, die bleiben müssen, bedeutet ihre Herrschaft der blanke Horror. Mo, 23. Nov · 18:00-18:30 · PHOENIX

Hart aber fair
Deutschland und der Terror – – ist Sicherheit jetzt wichtiger als Freiheit?

Die Gäste: Stephan Mayer (CSU, Innenpolitischer Sprecher Unionsfraktion); Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP, Bundesjustizministerin a.D.; Vorstandsmitglied Friedrich-Naumann-Stiftung); Bruno Schirra (Journalist und Autor des Buchs „Der globale Dschihad“; IS- und Nahost-Experte); Jörg Radek (Polizeihauptkommissar; Vorsitzender Gewerkschaft der Polizei Bezirk Bundespolizei); Zekeriya Altug (Vorstandsmitglied DITIB NRW; Mitglied der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion); Im Einzelgespräch: Claudia Dantschke (Islamismus-Expertin der Beratungsstelle HAYAT Deutschland; berät Angehörige von Menschen, die sich dem Islamismus verschrieben haben.)

Nach dem Terror von Paris wächst auch in Deutschland die Nervosität. Drohen Anschläge auf Fußballspiele oder Weihnachtsmärkte? Bringen mehr Polizei und Überwachung auch mehr Sicherheit? Oder wird so die Freiheit das erste Opfer der Terrorangst?Mo, 23. Nov · 21:00-22:15 · Das Erste (ARD)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...