MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Zerteilung der Arbeit in kurze und ständig zu wiederholende, gleichförmige Handgriffe ermöglicht es, Arbeiter ohne Qualifikation und ohne Kenntnis der deutschen Sprache einzusetzen; die Art der Arbeit erfordert es vielleicht sogar.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Extrem hoch

Über 1.300 rechtsextreme Straftaten allein im September

Allein im September wurden 1.380 rechtsextrem motivierte Straftaten registriert. Gemessen an der Einwohnerzahl führen Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen die Liste rechtsextremer Straftaten an.

Polizei, Handschelle, Kriminalität, Gewahrsam
Polizei bei einer Festnahme © Keith Allison @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Bundesweit wurden im September 1.380 rechtsextrem motivierte Straftaten und 104 Gewalttaten registriert. Das gehe aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage hervor, teilte die Linken-Politikerin Petra Pau am Freitag in Berlin mit. Diese Zahlen seien im langjährigen Vergleich weiterhin extrem hoch.

„Gemessen an der Einwohnerzahl führen die Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen die Liste rechtsextremer Straftaten an“, erklärte Pau. Zudem verwies sie darauf, dass die Bundesregierung für das dritte Quartal 2015 insgesamt 203 antisemitische Straftaten registriert habe. Das seien im Durchschnitt mehr als zwei täglich. „Alle Zahlen sind vorläufig und stapeln erfahrungsgemäß tief“, sagte Pau.

Auch der Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt sprach von einem „alarmierenden Ausmaß rassistischer Angriffe“ vor allem gegen Flüchtlinge. Zunehmend kämen auch Waffen, Sprengstoffe und Brandsätze zum Einsatz. Rechte Gewalttäter nähmen immer häufiger tödliche Verletzungen in Kauf, erklärte der Verband. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...