MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese. Der ist drei Jahre hier – als Wirtschaftsflüchtling. Den kriegen wir nie wieder los

Andreas Scheuer, CSU-Generalsekretär, PresseClub Regensburg, 15.9.2016

TV-Tipps des Tages

29.05.2015 – Flüchtlinge, Aziz Nesin, Migranten, Türkei, Ausländer

TV-Tipps des Tages sind: Flüchtlingskinder – mit Judith Rakers: Wie ist es für Kinder und Jugendliche, wenn sie als Flüchtlinge allein nach Deutschland kommen? Türkei – Land, Leute und Sprache: Zu Besuch bei Aziz Nesin

Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM29. Mai 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Flüchtlingskinder – mit Judith Rakers
Wie ist es für Kinder und Jugendliche, wenn sie als Flüchtlinge allein nach Deutschland kommen? Wie können sie hier Fuß fassen? Was tun sie, um sich eine Zukunft aufzubauen? Welche Hürden stehen ihnen im Weg? Welche Chancen haben sie auf Integration? Diesen Fragen geht Judith Rakers im Blomkamp nach, einer Wohneinrichtung für jugendliche Flüchtlinge in Hamburg. Hier trifft sie den zwölfjährigen Mahmoud, den 16-jährigen Sami und den 18-jährigen Mohammed sowie ihren Betreuer, den schon seit langem in Deutschland lebenden Ruhin Ashuftah.

Mehr als 4.000 Kinder und Jugendliche sind im Jahr 2014 alleine nach Deutschland geflüchtet, das sind sechsmal so viele wie noch fünf Jahre zuvor. Insgesamt leben in Deutschland etwa 14.000 junge Menschen, die ihre Eltern verlassen mussten, weil ihr Leben bedroht war oder sie keine Zukunft mehr in ihrer Heimat sahen.

Judith Rakers trifft einige der Flüchtlinge in Hamburg. Trotz der belastenden Vergangenheit spürt sie bei den Jugendlichen vor allem die Hoffnung auf ein neues, besseres Leben in Deutschland. Wie leben unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Deutschland? Wie können sie hier Fuß fassen, trotz der Traumata, der Flucht und dem Verlust der Familie? Was tun die Jugendlichen, um sich eine Zukunft aufzubauen? Welche Hürden stehen ihnen dabei im Weg? Welche Chancen haben sie auf Integration?

Diesen Fragen geht Judith Rakers in der Kinder- und Jugendwohngruppe Blomkamp nach. Hier leben zwei deutsche Jugendliche und neun Flüchtlingskinder. Mahmoud ist der Jüngste der Wohngruppe und erst zwölf Jahre alt. Vor neun Monaten flüchtete er allein aus Ägypten. Mahmoud leidet stark unter dem Verlust seiner Eltern, doch die Betreuer und Jugendlichen der Wohngruppe tun alles, um Mahmoud eine Ersatzfamilie zu sein. Fr, 29. Mai · 23:15-23:45 · tagesschau24

Türkei – Land, Leute und Sprache
Zu Besuch bei Aziz Nesin. Spielerische Einführung in die türkische Sprache durch Begleitung der vier aufgeschlossenen jungen Touristen Renate, Sylvia, Peter und Vedat bei ihren Erlebnissen während einer Rundreise durch die Türkei. Bei ihrem letzter Aufenthalt in Istanbul besuchen die vier jungen Leute den bekannten türkischen Autors Aziz Nesin in Catalca. Auf einem gemeinsamen Abendessen mit dem Schriftsteller lernen sie einige der elternlosen Kinder kennen, die die Stiftung von Aziz Nesin unterstützt. Aziz Nesin fordert die besondere Verantwortung türkischer Intellektueller gegenüber der Gesellschaft ein. Sa, 30. Mai · 06:30-07:00 · NDR Mecklenburg-Vorpommern

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...