MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es gab vor allem in der Anfangsphase der Anwerbung von Türken häufige Klagen der deutschen Arbeitskollegen darüber, dass die Türken … an ihrem Arbeitsplatz wie verrückt arbeiten und dadurch die Akkordsätze verderben.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Türkische Presse Türkei

22.04.2015 – 100. Jahrestag Çanakkale, Erdoğan, TÜBİTAK, Türkei

Die Themen des Tages sind: 21 Staatschefs zum 100. Jahrestag des Sieges von Çanakkale; Chip-Fabrik in Gebz; Arbeit für eine Million Menschen; Größtes Zell- und Gen-Zentrum Europas; 1,5 Billionen US-Dollar für Energie, Bau und Technologie

Die türkische Presse Türkei
Die türkische Presse Türkei

VONTRT

DATUM22. April 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

21 Staatschefs zum 100. Jahrestag des Sieges von Çanakkale
Habertürk titelt „21 Staatschefs zum 100. Jahrestag des Sieges von Çanakkale“. Im Detail heißt es, an den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Schlachten von Çanakkale und anlässlich des diesbezüglichen Friedensgipfels zwischen dem 23. und 24. April unter der Gastgeberschaft von Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan werden etwa 100 Staatsmänner aus 80 Ländern teilnehmen. Um die 1100 Vertreter der ausländischen Presse werden die Feierlichkeiten beobachten. Die Zahl der akkreditierten ausländischen Pressevertreter habe bereits 770 überschritten, was der Zahl der Pressevertreter beim letzten Champions League Finale entspreche.

Chip-Fabrik in Gebze
Milliyet titelt, „Chip-Fabrik in Gebze“. Demnach habe die türkische Anstalt für Wissenschaftliche und Technologische Forschung, kurz TÜBİTAK beschlossen, eine Chip-Fabrik zu gründen. Die Fabrik werde in Gebze in Zusammenarbeit mit dem Verteidigungsministerium errichtet.

Arbeit für eine Million Menschen
Yeni Şafak meldet unter der Überschrift „Arbeit für eine Million Menschen“, der Rekordanstieg in der Beschäftigung in der Türkei habe mehrere Länder in den Schatten gestellt. Zwischen 2014 und 2015 sei für exakt einer Million Menschen Arbeit beschaffen worden. Im selben Zeitraum seien innerhalb der Eurozone, die von der Bevölkerungsdichte her vier Mal so groß ist wie die Türkei, nur 220-tausend Arbeitskräfte eingestellt worden.

Größtes Zell- und Gen-Zentrum Europas
Sabah titelt „Größtes Zell- und Gen-Zentrum Europas“. Viele der Krankheiten im heutigen Zeitalter könnten nicht medikamentös behandelt werden. Daher arbeite man daran, diese Krankheiten mit den eigenen Zellen und Geweben des Menschen zu behandeln. Im größten Stammzell- und Gen-Forschungszentrum Europas in der türkischen Stadt Trabzon würden auf der einen Seite Stammzelltransplantationen bei ALS-Kranken unternommen und auf der anderen Seite würden Impfstoff-Tests für Krebskranke andauern. In den kommenden Tagen werden am Zentrum andere Stammzelltransplantationen unternommen, bei denen die Zellen, die nach einem Herzanfall aussterben, mit Stammzellen ersetzt werden.

1,5 Billionen US-Dollar für Energie, Bau und Technologie
Vatan titelt „1,5 Billionen US-Dollar für Energie, Bau und Technologie“. Im Detail heißt es, die Türkei werde aus den Golfstaaten die Verwalter von Fonds mit einer Gesamtgröße von 1,5 Billionen US-Dollar empfangen. Der Chef des Internationalen Investment-Gipfels, Haşim Süngü habe gesagt, dass bei dem Gipfel zwischen dem 29. und 30. April, der dieses Jahr zum zweiten Mal stattfindet, führende Persönlichkeiten aus den Golfstaaten mit der türkischen Geschäftswelt und den türkischen Bürokraten zusammentreffen würden. Süngü habe ferner auf das zunehmende Interesse der Golfstaaten für die türkische Wirtschaft hingewiesen. Sie würden sich für fast alle Wirtschaftsbereiche interessieren und sich darüber informieren lassen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...