MiGAZIN

Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Durch die Möglichkeit der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in solchen [einfachen, manuellen] Positionen hat sich die Chance der deutschen Arbeiter, sich beruflich weiterzuentwickeln und in der Betriebshierarchie aufzusteigen zweifellos verbessert.

Bundesanstalt für Arbeit, Repräsentativuntersuchung ’72 über die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer…, 1973

Unwort-Favoriten für 2014

Armutszuwanderung und Islam-Rabatt

Haben Sie die Wörter „Armutszuwanderung“ oder „Islam-Rabatt“ 2014 auch schon öfter gehört, als Ihnen lieb war? Kein Wunder, denn die Wörter zählen unter anderem zu den Favoriten für das Unwort des Jahres 2014.

Zu den häufigen Vorschlägen für das Unwort des Jahres 2014 gehören „steuerehrlich“, „Putin-Versteher“, „Sterbehilfe-Tourismus“, „Social-Freezing“, „Armutszuwanderung“ und „Islam-Rabatt“. Bisher seien mehr als 500 Einsendungen mit rund 370 verschiedenen Vorschlägen bei der Jury eingegangen, sagte die Vorsitzende, die Sprachwissenschaftlerin Nina Janich, am Dienstag in Darmstadt. Bis Jahresende können Bürger weitere Vorschläge an die Jury schicken.

Die sprachkritische Aktion wurde 1991 von dem Frankfurter Germanistikprofessor Horst Dieter Schlosser initiiert. Schlosser war bis 2010 Vorsitzender und Sprecher der ehrenamtlichen Jury. Seit 2011 ist Nina Janich von der Technischen Universität Darmstadt Sprecherin.

Die Aktion soll auf unangemessene Formen des öffentlichen Sprachgebrauchs aufmerksam machen und dadurch Sprachsensibilität in der Bevölkerung fördern. Das Unwort des Jahres 2013 war «Sozialtourismus», das Politiker im Zusammenhang mit der Zuwanderung aus Osteuropa verwendeten. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...