MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Umstellung darauf, dass jetzt die Ausländer die Überlegenen sind, da sie wenigstens einen Arbeitsplatz besitzen, ist für viele nicht nachvollziehbar.

Friedrich Landwehrmann, Strukturfragen der Ausländerbeschäftigung, 1969

Deutsche Presse

30.09.2014 – Flüchtlinge, NSU, Muslime, Türkei, IS Terror, Islam, Karadzic

Skandal um Misshandlungen in Flüchtlingsheimen weitet sich aus; Jeder dritte Hamburger sieht Moslems negativ; Islam-Talk bei Jauch; NSU Terror: Zweifel an der Theorie vom abgeschotteten NSU-Trio; Anklage: Kein Zweifel an Karadžićs Schuld; Türkei verlegt Panzer an die Grenze zu Syrien

VONÜmit Küçük

DATUM30. September 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Bestand der NSU nur aus Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt? Oder war das Trio Teil einer größeren Vereinigung? Darüber streiten Nebenkläger und Bundesanwaltschaft seit Beginn des NSU-Prozesses. Inzwischen wird die Frage intensiver beleuchtet.

Im Kasseler NSU-Mord hat Hessens Verfassungsschutz nach Ansicht des Anwalts der Opfer-Familie eine Aufklärung systematisch blockiert. Das Verhalten der Behörde mit dem am Tatort anwesenden Verfassungsschützer sei als «Strafvereitelung» zu bewerten.

Landesweit fehlen in den Kliniken rund 400 Fachärzte. Können Mediziner aus Osteuropa den Mangel beseitigen? Die niedersächsische Gesundheitsministerin bewertet den Zuzug positiv.

Die mutmaßlichen Misshandlungen von Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen haben bundesweit Bestürzung ausgelöst. Die Bundesregierung forderte eine schnelle Aufklärung des Verdachts gegen Wachleute in Asylbewerberheimen in Burbach, Essen und Bad Berleburg.

Die Misshandlungsvorwürfe gegen private Sicherheitskräfte in nordrhein-westfälischen Flüchtlingsheimen weiten sich aus. In Burbach im Siegerland wird gegen zwei weitere Wachmänner ermittelt.

Sicherheitsleute sollen einen Asylbewerber gedemütigt und misshandelt haben. Zwei von ihnen waren polizeilich bekannt, unter anderem wegen Körperverletzung.

Rund ein Drittel der Hamburger ist gegenüber Muslimen negativ eingestellt. Zu diesem Ergebnis kommt die erste repräsentative Umfrage über die Haltung der Hamburger zu Musliminnen und Muslimen in Deutschland

Bei Günther Jauch war gestern ein Berliner Imam zu Gast. Der redete viel, doch wie er den Islam auslegt, wurde trotzdem nicht deutlich. Eines stellte er aber klar: Dass Engel unwillige Ehefrauen zum Sex auffordern, glaubt er nicht mehr.

Neonazis setzen nicht mehr unbedingt auf die NPD. Sie organisieren sich in freien Kameradschaften und gründen neue Parteien, die sich nicht so leicht verbieten lassen wie Vereine. Die Innenminister beobachten deren Machtdemonstrationen mit Sorge.

Alle schauen auf die kleinen Parteien, wenn die Sachsen am Sonntag einen neuen Landtag wählen. NPD und AfD konkurrieren um die Wähler rechts außen. Die Neonazis müssen bei der Sachsenwahl um ihre Sitze im Dresdner Landtag fürchten.

Noch bevor die parlamentarische Arbeit beginnt, muss die AfD in Brandenburg zwei Fraktionsmitglieder loswerden. Ein angehender Abgeordneter hatte Interna an die Presse gegeben, ein anderer sympathisiert mit rechtem Gedankengut.

Der große Völkermord-Prozess gegen Radovan Karadzic geht zu Ende. Vor dem Haager Tribunal haben die Plädoyers im Fall Karadžic begonnen.

David Rachline wurde als Bürgermeister in der südfranzösischen Provinz bekannt. Nun zieht der Front-National-Mann als jüngster Senator der V. Republik in die zweite Kammer des Parlaments ein.

Vor der UN-Vollversammlung wettert Israels Ministerpräsident Netanjahu wie gewohnt gegen den Iran und die Hamas. Aber er sieht auch einen «historischen Kompromiss» im Nahost-Konflikt als möglich an – dank einer neuen Konstellation im Nahen Osten.

Die türkische Regierung vollzieht den Kurswechsel: Noch diese Woche könnte sich das Land dem internationalen Bündnis gegen den IS anschließen. Panzer stehen schon bereit.

Lange weigerte die Türkei sich, die internationale Koalition gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ zu unterstützen. Jetzt leitet Staatspräsident Erdogan den Kurswechsel ein – ein riskantes Manöver.

Integration und Migration

Skandal um Misshandlungen in Flüchtlingsheimen weitet sich aus

Jeder dritte Hamburger sieht Moslems negativ

Islam-Talk bei Jauch

NSU Terror

Deutschland

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...