MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn wir Millionen von Menschen die doppelte Staatsbürgerschaft geben, die sie weitervererben, werden wir eine dauerhafte türkische Minderheit in Deutschland haben. Das bedeutet eine langfristige Veränderung der Identität der deutschen Gesellschaft. Ich bin dagegen.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Münchner Merkur, 6.11.2013

Deutsche Presse

12.05.2014 – NSU, Ausländer, Türkei, Kolat, Edathy, Erdoğan, Flüchtlinge

Kindergeld für EU-Ausländer kostet Milliarden; Noch immer warten weitere Akten auf die NSU-Aufklärer; Flüchtlinge am Alex beenden Hungerstreik; Kenan Kolat gibt Vorsitz auf; 40 Migranten ertrinken im Mittelmeer; Eklat bei Erdogan-Aufritt in der Türkei

VONÜmit Küçük

DATUM12. Mai 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Eigentlich müsste sich der NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages in diesen Tagen völlig darauf konzentrieren, seinen Abschlussbericht zu erstellen. Doch noch immer gilt es, parallel dazu Aktenbestände zu sichten, die bislang unbearbeitet blieben.

Kurz vor dem Ende des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses sind die Abgeordneten mit noch unerschlossenen Aktenbeständen konfrontiert.

Am Alexanderplatz hungerstreikten zwölf Leute für ihr Bleiberecht, nach fünf Tagen ohne Nahrung und Flüssigkeit gaben sie nun auf. Sie sehen damit ihren Protest aber nicht als beendet an und wenden sich an die Kirche.

Der Anwalt einer tschetschenischen Familie wirft der Hamburger Ausländerbehörde vor, mit falschen Angaben die „Rückführung“ der Familie erreichen zu wollen.

„Vielfalt gefällt“ lautete der Titel einer BZ-Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl. Vor rund 50 Zuhörern im Schlachthof wurde den Fragen nachgegangen, ob Vielfalt tatsächlich gefällt und wie die Menschen aus den unterschiedlichen Nationen gesellschaftlich, vor allem aber politisch in Lahr integriert werden.

Es gibt Dörfer und Städte in Brandenburg da kann sich die NPD im Kommunalwahlkampf ungestört austoben. Für die Landtagswahlen im September holt sie sich Unterstützung aus Berlin.

Der „Sendermann“ war eine wichtige Gestalt des alten Westberlin. Zwischen 1972 und 1978 überzog der kräftige Mann die Westberliner Innenstadt mit klassisch paranoiden Schriften.

Der Druck auf die Odenwaldschule wächst. Die Aufsichtsbehörden drohen indirekt mit der Schließung, weil die Schule Beschwerden von Schülern über einen Kinderarzt nicht gemeldet hat.

Hat die Staatsanwaltschaft Hannover bei den Durchsuchungen bei Sebastian Edathy dessen Immunität missachtet? Die Justizbehörde wehrt sich im SPIEGEL gegen den Vorwurf – und verweist auf ein Schreiben von Edathys Anwalt.

Rund 2000 Ex-Offiziere der deutschen Wehrmacht und der Waffen-SS haben nach dem Zweiten Weltkrieg den Aufbau einer geheimen Armee betrieben. Sie bespitzelten unter anderem hochrangige SPD-Politiker.

Mehrere Dutzend Migranten sind am Wochenende auf ihrem Weg von Afrika nach Europa umgekommen. Vor der Küste Libyens ertranken mindestens 40 Menschen, die mit einem Boot nach Europa gelangen wollten.

Die Spannungen zwischen Russen und Ukrainern nehmen auch in Berlin zu. Freundschaften zerbrechen, Leute beschimpfen sich. Am Samstag kamen 500 zu einer Kundgebung am Potsdamer Platz.

Mit einer regierungskritischen Rede hat der Vorsitzende der türkischen Anwaltskammer in Ankara für einen Eklat gesorgt. Nachdem er Ministerpräsident Erdogan einen selbstherrlichen Regierungsstil vorgeworfen hatte, verließ dieser wutentbrannt den Saal.

Integration und Migration

Kenan Kolat gibt Vorsitz auf

NSU Terror

Deutschland

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 12.01.2014

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...