MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Die Verhinderung der Sesshaftmachung] würde den Vorteil haben, dass das Interesse an einer Familienzusammenführung zurückgeht und damit uns erheblich geringere Infrastrukturkosten entstehen würden.

Ein Vertreter der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Weber, 1974

TV-Tipps des Tages

25.09.2013 – Türkei, DDR, Spanier, Integration, Tunesien, Fachkräfte

TV-Tipps des Tages sind: Götter, Räuber, Diplomaten: Streit um kostbare Kunstgegenstände vermutet man zunächst nicht auf der politischen Bühne; Destino Baviera – Zukunft für junge Spanier: Zwölf Prozent Arbeitslosigkeit insgesamt, Spitzenreiter in der Statistik Spanien und Griechenland

VONÜmit Küçük

DATUM25. September 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Götter, Räuber, Diplomaten
Streit um kostbare Kunstgegenstände vermutet man zunächst nicht auf der politischen Bühne. Mit einem Dumabeschluss von 1999 wurde alle Kriegsbeute aus dem zweiten Weltkrieg zu russischem Nationaleigentum erklärt. Seitdem sind die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland immer stärker vom Thema Beutekunst geprägt, und auch in der Öffentlichkeit wird deutlich, welchen Stellenwert die Auseinandersetzung um die geraubten Kulturgüter hat. Sowjetische „Trophäenbrigaden“ transportierten noch bis Ende der 40er Jahre Kunst aus der DDR als Kriegsbeute ab, die dann jahrzehntelang in Sondermagazinen der UdSSR versteckt wurde.

Die offizielle deutsche Haltung lässt keinen Zweifel daran, dass Deutschland auf Rückgabe der sogenannten Beutekunst besteht.

Zur Beute der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg gehörte u. a. der spektakuläre „Schatz des Priamos“. Fast dreieinhalbtausend Jahre lag das „Gold von Troja“ im Boden der heutigen Türkei, bis es 1873 von Deutschen erbeutet wurde, entdeckt und ausgegraben von dem Archäologen Heinrich Schliemann. Um antike Schätze, die von der Akropolis geraubt wurden und die als „Elgin Marbels“ seit fast 200 Jahren den wertvollsten Besitz des British Museums ausmachen, streiten sich Engländer und Griechen. Die Kriegsbeute Napoleons ist im Louvre zu besichtigen. Beutekunst ist ein aktueller Begriff für ein altes Phänomen. 20:15-21:00 • tagesschau24

Destino Baviera – Zukunft für junge Spanier
Reportage – Handeln statt zuschauen: Die Handwerkskammer München-Oberbayern vermittelt jungen Spaniern Arbeitsplätze bei Betrieben im Freistaat. Krisenhilfe ganz praktisch, von der beide Seiten profitieren. Zwölf Prozent Arbeitslosigkeit insgesamt, Spitzenreiter in der Statistik Spanien und Griechenland mit 25 und 27 Prozent – und in diesen beiden Ländern mehr als 50 Prozent der jungen Leute ohne Beschäftigung: Das sind die Zahlen für Europa in diesem Sommer. 21:45-22:15 • tagesschau24

Tunesien – Scharfe Schoten und märchenhafte Moscheen
Sie sind knallrot und feurig scharf. Die tunesischen Chilis gehören zu den schärfsten Schoten der Welt – und die Tunesier lieben sie. Mit viel Knoblauch und etwas Öl werden sie zu Harissa verarbeitet, einer roten Paste, und damit wird fast jedes Gericht gewürzt. Die Filmautorin Annekarin Lammers hat sich in der tunesischen Küstenstadt Nabeul auf die Spur der Chilischote gemacht. Nabeul ist auch das tunesische Zentrum für Keramik: Überall werden bunt bemalte Schüsseln angeboten, die in kleinen Handwerksbetrieben auf den Töpferscheiben gedreht wurden. In Kairouan steht die älteste Moschee Nordafrikas. Kairouan gilt nach Mekka, Medina und Jerusalem als viertheiligste Stadt des sunnitischen Islam. Hier wird auch gehandelt: mit Teppichen, Leder, Kupfer und Schmuck. Der Film zeigt das quirlige Leben in der am besten erhaltenen Medina Tunesiens. 04:45-05:15 • HR

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...