MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

In allen Zielstaaten der Arbeitsmigration weisen die Eltern der als Migranten erfassten Jugendlichen eine kürzere Schulbesuchszeit und einen geringeren ökonomischen, sozialen und kulturellen Status auf als die Eltern von Nichtmigranten. Nirgendwo ist dieser Unterschied … aber so stark wie in Deutschland.

Konsortium Bildungberichterstattung, Bildung in Deutschland, 2006

Deutsche Presse

16.03.2013 – Salafisten, NSU, Islam, Türkei, NPD-Verbot, Schily, Migranten

Deutsche Konzerne wollen mehr Ausländer aufnehmen; Salafisten – die radikalen Inländer; Islamisches Bankwesen; NSU-Prozess in München Justiz befürchtet rechtsextreme Attacken; NSU-Ausschuss: Schily gesteht Versagen der Sicherheitsbehörden ein; Niederlande: Streit um Türken-Pflegekind für Lesben

Die Themen des Tages sind:

Im Schatten der Eurokrise suchen deutsche Konzerne ihr Heil im Ausland. Doch um neue Märkte zu erschließen, braucht es internationale Manager. Die sind in den Führungsetagen deutscher Konzerne rar.

Ausweisen? Geht nur schwer! Die meisten Salafisten in Deutschland sind Staatsbürger. Und andernorts wären sie wohl noch gefährlicher, meint unser Autor Frank Jansen. Er sieht besser geeignete Mittel zur Bekämpfung der Extremisten.

Trotz des wachsenden Drucks der Länder auf die Bundesregierung sieht Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) das NPD-Verbotsverfahren weiter skeptisch.

Sogar dem türkischen Botschafter wird ein fester Platz verwehrt: Weil beim NSU-Prozess nicht alle, die dabei sein wollen, in den Münchner Gerichtssaal passen, hagelt es Vorwürfe. Der Präsident des Oberlandesgerichts weist jetzt jede Kritik zurück – und geht in die Offensive.

Ex-Innenminister Otto Schily (SPD) übernimmt einen Teil der Verantwortung für das Versagen beim NSU – die echten Fehler sieht er aber woanders: im föderalen Wirrwarr bei den Sicherheitsbehörden

Ein Studienangebot für Imame und muslimische Pädagogen käme am ehesten auf Weiterbildungsstufe infrage. Dies ist ein Resultat der Arbeitsgruppe, die im Auftrag des Bundes die heikle Frage zu klären versucht.

Kofi Annan über die Schwierigkeit, einem Despoten ruhig gegenüberzutreten, den Vorteil einer leisen Stimme und die Freude darüber, für Morgan Freeman gehalten zu werden.

Frankreichs Präsident will an die syrische Rebellen Waffen liefern. Auf dem EU-Gipfel zeigt sich, dass die Europäer noch nicht soweit sind: Angela Merkel wartet ab. Selbst die Briten halten sich zurück.

Die gleichgeschlechtlichen Pflegeeltern für Yunus (9) werden bedroht. Die Behörden fürchten, dass der türkische Premier bei seinem baldigen Besuch die Herausgabe fordert.

Integration und Migration

Deutschland

NSU-Prozess in München Justiz befürchtet rechtsextreme Attacken

NSU-Ausschuss: Schily gesteht Versagen der Sicherheitsbehörden ein

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...