MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Noch sind wir geschockt, aber wir werden unsere Werte nicht aufgeben. Unsere Antwort lautet: mehr Demokratie, mehr Offenheit, mehr Menschlichkeit.

Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg, Trauergottesdienst nach dem Terroranschlag im norwegischen Oslo und Utoya, 2011

Statistik

7.651 Abschiebungen im Jahr 2012

Über 7.600 Abschiebungen gab es im Jahr 2012, darunter 1.458 nach Serbien, 471 nach Mazedonien und 415 weitere in das Kosovo. Das teilt die Bundesregierung mit.

Im vergangenen Jahr hat es nach Angaben der Bundesregierung in Deutschland 7.651 Abschiebungen gegeben. Davon seien insgesamt 6.919 Abschiebungen auf dem Luftweg erfolgt, schreibt die Regierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion.

Zurückgewiesen wurden den Angaben zufolge auf dem Luftweg 3.814 Menschen und an den Seegrenzen 15. Zu so genannten Zurückschiebungen kam es 2012 laut Antwort an den Landgrenzen in 3.389 Fällen, auf dem Luftweg in 933 Fällen und an den Seegrenzen in 95 Fällen.

Die meisten nach Serbien
Dabei scheiterten insgesamt 93 Abschiebungen auf dem Luftweg aufgrund von Widerstandshandlungen und 42 aus medizinischen Gründen. 22 weitere Abschiebungen scheiterten der Vorlage zufolge an der Weigerung der Fluggesellschaft oder des Piloten, die betreffende Person zu transportieren. Acht Abschiebungen scheiterten laut Bundesregierung an der Weigerung der Zielstaaten, Abzuschiebende aufzunehmen.

Wie aus der Antwort weiter hervorgeht, waren 1.458 Personen, die abgeschoben wurden, serbische Staatsbürger, weitere 477 hatten eine mazedonische, 471 eine kosovarische und 415 eine türkische Staatsangehörigkeit. (hs)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. […] 7.651 Abschiebungen aus D gab es letztes Jahr, 6.919 auf dem Luftweg. 1.458 waren serbische Staatsbürger, 477 mazedonische, 471 kosovarische und 415 türkische. MiGAZIN […]



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...