MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Gedenken an Holocaust Teil unserer gemeinsamen Leitkultur.

Armin Laschet, Nordrhein-Westfälischer Integrationsminister, MiGAZIN, 28. Januar 2010

Niedersachsen

Neuer Sprachtest soll ausländische Pflegefachkräfte anlocken

Mit einem eigens für Pflegekräfte zugeschnittenen Sprachtest, möchte Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) Fachkräfte aus dem Ausland anlocken. Für die SPD ist das ein längst überfälliger Schritt und so kurz vor der Wahl reine Taktik.

DATUM18. Januar 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTAktuell, Politik

SCHLAGWÖRTER , , , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Niedersachsen führt einen neuen Sprachtest für aus dem Ausland zugezogene Pflegefachkräfte ein. Eine Expertengruppe unter Leitung des Sozialministeriums hat ein Prüfungsschema für eine pflegespezifische Sprachprüfung entwickelt. Sie soll zukünftig in Niedersachsen als Alternative zum Sprachzertifikat „B 2″ dienen und es qualifizierten ausländischen Pflegekräften ermöglichen, ihre Berufszulassung schneller als bisher zu erlangen.

„Damit schaffen wir einen weiteren Anreiz für einen gezielten Zuzug von Fachkräften“, sagt Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan. „Gleichzeitig forcieren wir die interkulturelle Öffnung des Pflegebereichs.“

Wahlkampfmanöver?
Abgenommen wird diese Prüfung bei Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflegeschulen sowie bei staatlich anerkannten Weiterbildungsstätten für Gesundheitsfachberufe. Die Vorbereitung erfolgt individuell in entsprechenden Kursen.

Für den Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Uwe Schwarz, ist die Erleichterung der Zuwanderungspraxis ein längst überfälliger Schritt. Özkan werde schon seit vielen Monaten um Korrekturen gebeten. Dass sie kurz „vor der Wahl auf einmal Änderungen ihrer bisherige Zulassungspraxis“ ankündige, sei ein Wahlkampfmanöver. (fs)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...