MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Wirtschaft entschied über die Anzahl der angeworbenen Gastarbeiter wie über deren Verteilung innerhalb der Bundesrepublik.

Ursula Mehrländer, Ausländerpolitik im Konflikt, 1978

TV-Tipps des Tages

17.01.2013 – Immigration, Sri Lanka, Ausländer, Frankreich, Migranten, Integration

TV-Tipps des Tages sind: Was kostet das Glück? Jeder Mensch hat besondere Wünsche und seine eigene Vorstellung davon, was Glück bedeutet. Sechs junge Filmemacher haben ganz unterschiedliche Zeitgenossen bei ihrer Suche nach dem persönlichen Glück mit der Kamera begleitet

VONÜmit Küçük

DATUM17. Januar 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Was kostet das Glück?
Dokumentationsreihe – Jeder Mensch hat besondere Wünsche und seine eigene Vorstellung davon, was Glück bedeutet. Sechs junge Filmemacher haben ganz unterschiedliche Zeitgenossen bei ihrer Suche nach dem persönlichen Glück mit der Kamera begleitet.

Dayana ist 15 Jahre alt. Ihre Familie kommt aus Sri Lanka und lebt schon seit vielen Jahren in Frankreich. Die Eltern stehen mit ihrem „Dayana mini-marché“, einem kleinen Supermarkt mit Imbiss, kurz vor der Pleite. In der an einen Bollywoodfilm erinnernden Erzählung veranschaulicht Dayanas sympathische Familie den dauerhaften Konflikt zwischen Geld und Liebe.

Die aus Sri Lanka stammende Familie Kamalanathan lebt seit vielen Jahren in Frankreich. Durch eine unrechtmäßige Räumung verliert sie ihre Wohnung. Seitdem leben die Eltern und ihre Kinder auf engstem Raum im Hinterzimmer ihres kleinen Lebensmittelgeschäftes „Dayana mini-marché“, das sie nach ihrer Tochter benannt haben. Während die Eltern ständig damit beschäftigt sind, Geldprobleme lösen zu müssen, träumt die 15-jährige Dayana, die eine Hotelfachschule in einem schön renovierten Viertel von Paris besucht, von einem Leben als Prinzessin. Der Traum hat so gar nichts mit dem Alltag einer jungen Lebensmittelverkäuferin gemeinsam, auf der die Verantwortung einer Erwachsenen lastet.

Die von Gesangseinlagen unterbrochene Erzählung zeigt eine sympathische Familie, die ständig mit Geldnöten konfrontiert ist und trotz aller Generationenkonflikte einen Platz zwischen Tradition und Moderne, Immigration und Integration findet. Jedes Familienmitglied versucht, dem Alltag und den finanziellen Sorgen die Stirn zu bieten und seinen Teil zu einem harmonischen Miteinander beizutragen. 23:15-00:07 • arte

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...