MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn mir etwas Sorge macht, dann nicht Sarrazins Buch, das ich für das absurde Ergebnis eines Hobby-Darwins halte. Viel mehr Sorge macht mir, dass dieser Rückgriff auf die Eugenik in unserem Land gar nicht mehr auffällt, ja mehr noch: als »notwendiger Tabubruch« frenetisch gefeiert wird.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), Die Zeit, 16.09.2010

TV-Tipps des Tages

11.01.2013 – Integration, Migranten, Ausländer, Muslime, Integrationskurse

TV-Tipps des Tages sind: Fremd und doch vertraut – Wie Integration gelingt: Die Berichterstattung über das Thema „Integration“ ist häufig geprägt von negativen Schlagzeilen – Stichwort „Integrationsverweigerung“‘; Mit Allahs Hilfe: Ohne einen Mann an ihrer Seite haben es Frauen in Saudi-Arabien alles andere als leicht

VONÜmit Küçük

DATUM11. Januar 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Fremd und doch vertraut – Wie Integration gelingt
1/3, Integrationskurse- Die Berichterstattung über das Thema „Integration“ ist häufig geprägt von negativen Schlagzeilen – Stichwort „Integrationsverweigerung“. Dabei gibt es in Deutschland viele positive Beispiele für gelungene Integration.

Die dreiteilige Reihe „Fremd und doch vertraut – Wie Integration gelingt“ des Pädagogen und Journalisten Paul Schwarz stellt erfolgreiche Initiativen und Projekte vor. Im ersten Teil geht es um Integrationskurse.

Wie Integration in Deutschland gelingt, zeigt diese dreiteilige Dokumentation des renommierten Bildungsjournalisten Paul Schwarz am Beispiel der Handlungsfelder Integrationskurse, Berufliche Integration und Integration durch Sport. Die weiteren Folgen können Sie am 18. und 25. Januar jeweils um 17.15 Uhr sehen. 17:15-17:45 • BR-alpha

Mit Allahs Hilfe
Kurzfilm – Ohne einen Mann an ihrer Seite haben es Frauen in Saudi-Arabien alles andere als leicht. Das muss auch die schwangere Areej erfahren, als ihr Mann völlig unerwartet stirbt. Ihre Eltern leben nicht mehr, und eigentlich sieht die Tradition für diesen Fall vor, dass fortan die Familie ihres verstorbenen Mannes finanziell für sie sorgt. Aber Abdullah, ihr Schwager, sieht das nicht ein: Der verstorbene Bruder hatte sich eine beträchtliche Summe Geld bei ihm geliehen, die er vor seinem Ableben nicht zurückgezahlt hat. 00:20-00:56 • arte

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...