MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Gedenken an Holocaust Teil unserer gemeinsamen Leitkultur.

Armin Laschet, Nordrhein-Westfälischer Integrationsminister, MiGAZIN, 28. Januar 2010

TV-Tipps des Tages

20.12.2011 – Merkel, Eurokrise, Europa, Euro, Frankreich, Migranten

TV-Tipps des Tages sind: Was macht Merkel? Die Kanzlerin in der Eurokrise – Aus der Reihe „Die Story im Ersten“; Weihnachtsmann: : Tagsüber arbeitet er schwarz auf verschiedenen Baustellen und abends kehrt er in die Wohnung zurück, die er mit anderen illegalen Einwanderern teilt

VONÜmit Küçük

DATUM20. Dezember 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Was macht Merkel?
Es ist wieder ein Tag, an dem sie entscheiden muss. Berlin, 20. Oktober 2011. Die Bundeskanzlerin steigt in ihren Dienstwagen und lässt sich hektisch durch Berlin fahren. Eigentlich will sie zu einem Treffen von CDU-Landespolitikern in der Taubenstraße, der niedersächsische Bildungsminister Althusmann und eine Handvoll Journalisten warten frierend vor der Tür. Doch Merkel fährt an der Gruppe vorbei und lässt ihre gepanzerte Limousine hundert Meter weiter anhalten. Minutenlang telefoniert sie mit Sarkozy, mit van Rompoy – und braust dann grußlos davon. Was genau geschieht an diesem Tag, der Schlagzeilen machen wird?

Europa schaut seit zwei Jahren mit einer Mischung aus Respekt und Angst auf Angela Merkel. Kann sie den Euro retten? Was ist dran am Vorwurf, gerade sie zerstöre ihn? Oder ist die Bundeskanzlerin am Ende eine der wenigen, die die Eurokrise richtig verstehen?

Die für ihre Dokumentationen zur Eurokrise preisgekrönten Autoren Stephan Lamby und Michael Wech haben das Krisenmanagement von Angela Merkel knapp zwei Jahre lang beobachtet. Ihr Film zeigt die Kanzlerin während der entscheidenden Momente der Eurokrise und schaut dabei minutiös hinter die Kulissen ihres Krisenmanagements. Dabei geht es darum, Merkels Strategie zu verstehen, ihre Motive, ihren Handlungsspielraum – und darum, ihre Erfolge und Fehlentscheidungen nachvollziehen zu können.

Merkel vertritt die wirtschaftlich stärkste und somit mächtigste Nation in Europa. Das macht sie begehrt – und zunehmend einsam. Es gibt in Europa keinen Königsweg für sie. Denn die Kanzlerin stellt für ihre Hilfe Bedingungen, die in den notleidenden Ländern häufig als unzumutbar empfunden werden. Im Ausland wird zudem gewarnt, die deutsche Kanzlerin würde die Krise nutzen, um ein neues Europa zu formen – unter deutscher Führung, unter ihrer Führung. Harte Vorwürfe. 20:15-21:00 • tagesschau24

Weihnachtsmann
In seinem Weihnachtsmannkostüm bleibt Foued (Helmi Dridi), der illegal in Frankreich ist, unsichtbar.

Kurzfilm – Foued lebt in der ständigen Angst, festgenommen zu werden: Tagsüber arbeitet er schwarz auf verschiedenen Baustellen und abends kehrt er in die Wohnung zurück, die er mit anderen illegalen Einwanderern teilt …

In der Hoffnung auf ein besseres Leben ist Foued illegal von Tunesien nach Frankreich gekommen und versucht dort nun, so gut wie möglich über die Runden zu kommen und Geld zu verdienen. Mit anderen illegalen Einwanderern teilt er sich eine Wohnung und findet auf verschiedenen Baustellen immer wieder Schwarzarbeit. Eines Tages bekommt er das Angebot, als Weihnachtsmann verkleidet in einem Einkaufszentrum zu arbeiten. Die gläubigen Muslime in seinem Bekanntenkreis können nicht glauben, dass er die Beschäftigung ernsthaft in Betracht zieht – aber die Bezahlung ist gut, und Foued könnte in seinem Weihnachtsmannkostüm zudem „unsichtbar“ bleiben. Er nimmt die Stelle daher an.

Walid Mattar, Jahrgang 1980, wurde in einem südlichen Vorort von Tunis geboren. Schon mit 13 Jahren wurde er Mitglied des tunesischen Vereins für Filmliebhaber. Er war zunächst als Kameramann bei verschiedenen Kurzfilmen tätig, bevor er seinen ersten eigenen Kurzfilm „Le Cuirassée Abdelkarim“ drehte. Der Sieg bei einem Wettbewerb ermöglichte es ihm schließlich, seinen ersten professionellen Kurzfilm zu realisieren, die Dokumentation „Fils de Tortue“ über illegale Einwanderer in Frankreich und Italien. Durch Gespräche mit ihnen, in denen sie den Wunsch äußerten, unsichtbar zu sein, entstand die Idee zu seinem Kurzfilm „Weihnachtsmann“. 22:10-22:26 • arte

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...