MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Bei dem Lebensalter der ausländischen Arbeitnehmer wirkt sich das z. Z. vor allem für die deutsche Rentenversicherung sehr günstig aus, weil sie weit höhere Beiträge von den ausländischen Arbeitnehmern einnimmt, als sie gegenwärtig an Rentenleistungen für diesen Personenkreis aufzubringen hat.

Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966, Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände, 1966

Deutsche Presse

28.07.2012 – Türkei, Beschneidung, Islamunterricht, Moschee, Neonazi, Asyl

Wegen Asyl-Zuschlags zehn Millionen Euro Mehrkosten; Andrang auf Ausbildung zum Islamlehrer; Moschee mit Hakenkreuz beschmiert; Ethikrat befasst sich mit Beschneidung; Schon wieder Nazi-Akten verschwunden; Schüler singen bei Abschlussfeier Nazi-Lied; Anschlag der PKK: Zwei türkische Soldaten getötet

VONÜmit Küçük

DATUM28. Juli 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Asylbewerber bekommen künftig mehr Geld. Dies trifft vor allem die Kommunen. Sie fühlen sich mit dieser Aufgabe schon seit Jahren alleingelassen – und wollen jetzt das Land in die Pflicht nehmen.

Das neue Schulfach islamischer Religionsunterricht hat einen großen Andrang auf den Studiengang „Islamische Religionslehre“ an der Universität Münster ausgelöst.

Die islamfeindliche Partei „Die Freiheit“ veranstaltet am Samstag in Hannover ihren Bundesparteitag. Die etablierten Parteien protestieren gemeinsam – ein wenig spät.

Erneut haben Unbekannte einen Anschlag gegen eine Moschee in Berlin verübt. Dieses Mal beschmierten sie die Fassade einer Moschee in Mitte mit einem Hakenkreuz, wie die Polizei mitteilte.

Das Streitthema Beschneidung beschäftigt nun auch den Ethikrat. Am 23. August wird sich das unabhängige Expertengremium mit der Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen befassen, wie es am Freitag hieß.

In Thüringen ermittelt eine Soko gegen die Neonazi-Kameradschaft „Thüringer Heimatschutz“, zu der auch das Zwickauer Trio zählte. Zwei Jahre später wird die Sonderkommission aufgelöst. Ihre Existenz wird im Zuge der Ermittlungen um die Pannen bei den Nachforschungen zum Neonazi-Trio verschwiegen.

Eine Schulklasse singt bei der Abschlussfeier das Lied einer Nazi-Band. Na und?, fragen jetzt viele, und genau das ist das Problem.

Die Kurden in Syrien haben schon die Kontrolle über Teile ihrer Heimatregion im Norden des Landes übernommen. Die Regierung in Ankara blickt mit zunehmender Sorge auf die Entwicklungen jenseits der Grenze – und droht.

Die Unterstützung der Türkei für die syrischen Aufständischen ist offenbar größer als bisher bekannt. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge soll das Land gemeinsam mit Katar und Saudi-Arabien einen Stützpunkt in Adana eingerichtet haben.

Ein dritter Soldat und ein Zivilist seien bei der Detonation im Südosten der Türkei verletzt worden. Der Sprengstoff sei am Straßenrand in der Nähe von Militärbaracken versteckt gewesen.

Integration und Migration

Ethikrat befasst sich mit Beschneidung

Deutschland

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...