MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Niemand lässt sich so gut ausbeuten wie Mitglieder einer Gemeinschaft, die ohne Hilfe der anderen in Deutschland nicht überleben können – illegal und ohne Sprachkenntnisse.

Neske/Heckmann/Rühl, Menschenschmuggel, 2004

TV-Tipps des Tages

21.05.2011 – Napoleon, Türken, Sarrazin, Deutschen, Ausländer, Französen

TV-Tipps des Tages sind: Napoleon und die Deutschen: Auf dem Rückzug erlebt Förster Fleck (re.), ein Soldat im Dienst der französischen Armee, das Grauen des Krieges; Peter Voß fragt Thilo Sarrazin: Der Fernsehjournalist Peter Voß diskutiert mit einem Gast über ein zeitgeschichtliches Thema; Europamagazin

VONÜmit Küçük

DATUM21. Mai 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Napoleon und die Deutschen
Auf dem Rückzug erlebt Förster Fleck (re.), ein Soldat im Dienst der französischen Armee, das Grauen des Krieges, als er in Borodino verletzte und verstümmelte Kameraden um Hilfe flehen sieht. 20:15-21:00 • PHOENIX

Peter Voß fragt Thilo Sarrazin
Gespräch/Diskussion (Gesellschaft – Lebensstile/-entwürfe) – Der Fernsehjournalist Peter Voß diskutiert im Friedrichsbau in Bühl oder im ARD-Hauptstadtstudio Berlin mit einem Gast über ein zeitgeschichtliches Thema. Jenseits des Stakkatos üblicher Talkshows bringt Peter Voß die Gespräche auf den Punkt, ohne dabei wichtige Details beiseite zu lassen. 22:25-23:10 • 3sat

Doktor Zobins Zauber
Reportage (Gesellschaft – Krankheiten/Sucht) – SehnSucht – Reportage von Mani Koller. (aus der SF-Reihe „Reporter“) Als 14-Jähriger konsumiert Patrick Lutz zum ersten Mal Heroin. Mehr als 20 Jahre lang pendelt er danach zwischen Gefängnis, Therapiestation und der Straße, bis ihm wie aus heiterem Himmel eine Befreiung von der Sucht möglich scheint: Ein russischer Arzt verspricht im Internet die sofortige Heilung von Heroin- und Alkoholsucht. Patrick Lutz lässt sich von der Behandlungsmethode von Doktor Zobin überzeugen und reist nach Moskau. Es folgen vier turbulente Jahre, während denen er am eigenen Körper erfahren muss, dass ein Ex-Junkie noch ganz andere Probleme bekommen kann, als die, die er mit seiner Sucht schon hatte. Reporter Mani Koller hat Patrick Lutz während der vier Jahre in Russland mit der Kamera begleitet. Er zeigt eine russische Art der Suchtbehandlung, die von westlichen Medizinern nicht akzeptiert wird. Trotzdem lassen sich mehr und mehr Süchtige aus der Schweiz auf das Experiment mit Doktor Zobin ein. Im Anschluss um 23.35 Uhr zeigt 3sat im Rahmen seiner Themenwoche „SehnSucht“ den Dokumentarfilm „Nachgift“. 23:10-23:35 · 3sat

Europamagazin
Auslandsmagazin – Moderation: Hendrike Brenninkmeyer

Langweilige Eurokraten, staubtrockene Dossiers, nichts als ältere Herren in dunklen Anzügen? Europa ist ganz anders, auch wenn es sich nicht auf den ersten Blick erschließt. „Wer bin ich, und wenn ja wie viele?“ – dieser Berliner Sponti-Spruch beschreibt exakt die Herausforderung und die Möglichkeiten eines geeinten Europa. Diesen Prozess begleiten, fremde Mentalitäten und Perspektiven zeigen, will das Europamagazin. Mit Reportagen, Hintergrundberichten, aktuellen Beiträgen und auch Glossen werden die Unterschiede, aber auch die Gemeinsamkeiten spürbar. 00:30-01:00 · tagesschau24

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...