MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken.

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Migration in einer interpedenten Welt, 2004

Deutsche Presse

14.01.2012 – Sarrazin, Muslime, Zuwanderung, Zwickauer, Neonazi, Türkei, KCK

Hakenkreuze in der Kita; Kaufhaus nur für Muslime – die Kritik wächst; Zuwanderer erhöhen Einwohnerzahl; Zwickauer Terrorzelle: Ausschuss untersucht Ermittler-Pannen; Warum sich die Deutschen selbst nicht mögen; Seltene Einigkeit gegen Israel; Türkei: EU-Haltung ist ein „Schnitt ins eigene Fleisch“

VONÜmit Küçük

DATUM14. Januar 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

„Deutschland schafft sich ab“. 1,3 Millionen Exemplare hat Thilo Sarrazin von seinem umstrittenen Bestseller verkauft. Angesichts dieses sensationellen Erfolgs quält viele die Frage, welches Kraut gegen dieses antimuslimische Dossier eigentlich gewachsen ist.

Das geplante Einkaufszentrum ausschließlich für Muslime in Harburg stößt mittlerweile Hamburg weit auf Kritik.

Ein Kindergartenkind malt bevorzugt Hakenkreuze aufs Papier – das freut den Vater und schockiert die Erzieherinnen in Südhessen. Jetzt werden Rufe nach einer Bildungsoffensive gegen rechts laut.

Bülent Ucar sagt, dass der Islam grundsätzlich gestatte, Schulden zu machen. Dennoch müsste hintergfragt werden, in welchem Maße man sich verschulde.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes steigt die Zahl der Bevölkerung in Deutschland erstmals seit acht Jahren. Das liegt vor allem daran, dass mehr Menschen aus dem Ausland nach Deutschland ziehen.

Der Bundestag soll Versäumnisse der Sicherheitsbehörden bei den Ermittlungen zur rechtsextremen Zwickauer Terrorzelle untersuchen. Die Fraktionen des Bundestages einigten sich auf die Einrichtung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses.

Jürgen H. soll die Zwickauer Zelle nach dem Untertauchen unterstützt haben – das LKA Sachsen kannte und belauschte ihn.

Konzerte gegen Rechts – das belächelt man in Großstädten gerne als linke Aktion von Gutmenschen. Aber vielleicht bringen sie tatsächlich etwas. Ein Ortstermin.

Immer mehr Einzelheiten kommen über den 54 Jahre alten Unternehmer ans Licht, der am Mittwoch in Dachau einen Staatsanwalt erschoss. Er gilt als verbittert und aggressiv.

Kölner Psychologen haben das Nationalgefühl der Deutschen untersucht. Ein Ergebnis: Unsere Nachbarn mögen uns lieber als wir uns selbst, denn wir sind höchst selbstkritisch.

Nader Nadery, entlassener Kommissar der afghanischen Menschenrechtskommission, hat einen brisanten Bericht über Kriegsverbrechen verfasst. Nun muss er verhindern, dass dieser zensiert wird.

Zwischen der Europäischen Union und Israel bahnt sich ein neuer Streit an über die Politik der Jerusalemer Regierung im besetzten Westjordanland

Hundert Tage vor dem Wahltermin in Frankreich macht Marine Le Pen Präsident Nicolas Sarkozy den zweiten Platz in den Umfragen streitig.

Der Geisteszustand des Attentäters von Oslo und Utøya, Anders Behring Breivik, wird abermals untersucht. Ein erstes psychiatrisches Gutachten war im Dezember zum Schluss gekommen.

Der frühere türkisch-zypriotische Präsident Rauf Denktas ist am Freitag gestorben.

Der türkische Premierminister Erdoğan verfolgt eine türkische „Zinslobby“, die der Grund einer Verdoppelung der Zinssätze innerhalb eines Jahres sein sollen.

In einem großangelegten Einsatz gegen angebliche Unterstützer kurdischer Rebellen hat die türkische Polizei 33 Menschen festgenommen.

Der türkische Finanzminister Mehmet Şimşek kritisiert im CNN-Interview die EU scharf. Die derzeitige Haltung gegenüber der Türkei „zerstört die Unterstützung des Wandels im Land“.

Integration und Migration

Zuwanderer erhöhen Einwohnerzahl

Zwickauer Terrorzelle: Ausschuss untersucht Ermittler-Pannen

Deutschland

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...