MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken.

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Migration in einer interpedenten Welt, 2004

Ginkgo Biloba

Im Namen des Volkes

„Gott sei Dank! Wir leben in einem Land der Demokratie“, ist die erste Zeile. Neşe Tüfekçiler appelliert auf ihre Art – poetisch und Weise.

VONNeşe Tüfekçiler

 Im Namen des Volkes
Die Autorin (geb. 15.09.1972) ist das zweite Kind türkischer Gastarbeiter und in Bremen groß geworden. Nach ihrer Ausbildung im kaufmännischen Bereich und dem Abitur, studierte Sie Betriebswirtschaften. Sie ist Frauenmentorin und ehrenamtlich im Vorstand der UETD Bremen. Die MiGAZIN Kolumnistin schreibt an einem Deutsch-Türkischen Lyrikband und veröffentlicht ihre Gedichte in der Zeitschrift „Im Labertal“.

DATUM25. November 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTAktuell, Meinung

SCHLAGWÖRTER ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Gott sei Dank! Wir leben in einem Land der Demokratie,
Den Sinn verstehen wir bis heute nicht, gefühlte Ironie?
Was ist denn nun, unsere wahre Integrationsphilosophie?
Die Erklärung folgte darauf, nach den Kriegen, doch nie!

Ist dies wirklich alles „Im Namen des Volkes“ geschehen?
Wer verhalf den Menschen damals, die Wahrheit zu sehen?
Wir treten schon seit Generationen, immer auf selber Stelle,
Handeln unter monetärem Druck, im selben braunen Gefälle

Wer Angst und Hass schürt, der bekommt auch die Macht
Hysterie und Panik wird verbreitet, wer hätte das gedacht
Die Seelen werden nun wieder, vergiftet und verblendet
Tagtäglich unsere Medien, als Werkzeug dafür verwendet

Wer trägt die Rechnung, wer trägt am Elend nun die Schuld?
Schaden tut uns nur die Armut, der Fremde, denn das ist Kult!
Was tun wir nun gegen Integrationsunwillige und das faule Volk?
Strafe sind Sanktionen, Abschiebungen, das krönt den Erfolg!

Wir müssen jetzt zusammen halten, was zusammen gehört
Bevor ein FREMDER sein Recht fordert, unseren Frieden stört
Erschaffen wir den Terror selber, denn es ist UNSER BROT
In jeder Krise und jeder Not, schlägt Kain den Abel immer tot!

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...