MiGAZIN

Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren.

Hessischer Integrationsminsiter Jörg-Uwe Hahn (FDP), Frankfurter Neue Presse, 7.2.2013

Ausstellung

Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Ausstellung über die Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge: Warum fliehen Kinder und Jugendliche aus ihrer Heimat? Wohin fliehen sie, und wie gelangen einige von ihnen über die schier unüberwindbaren Mauern der Festung Europa?

Diese Fragen zu Fluchtgründen, Migrationsrouten und Hür den versucht die Ausstellung „Über Grenzen. Heimat. Hoffnung. – Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Schleswig-Holstein“ von lifeline e.V. zu beantworten, die ab sofort in den Räumen der Bürgerbeauftragten für soziale Angelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein gezeigt wird.

Darüber hinaus geht es in der Ausstellung um die Situation der Kinder und Jugendlichen im Exil, speziell in Schleswig-Holstein: Wo leben Flüchtlingskinder ohne Eltern? Werden auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge abgeschoben oder geduldet? Wie werden sie in Schleswig-Holstein aufgenommen, dürfen sie zur Schule gehen und wie können sie Deutsch lernen?

Info: Bis zum 21. Oktober wird die Ausstellung in den Räumen der Bürgerbeauftragten im Karolinenweg 1 in Kiel, Montags bis Freitags von 9.00 bis 15.00 Uhr, sowie Mittwochs zusätzlich bis 18.30 Uhr, zu sehen sein. Der Eintritt ist kostenlos.

Über 400 minderjährige Flüchtlinge kamen im Jahr 2010 ohne ihre Eltern nach Schleswig-Holstein, der Verein lifeline e.V. vermittelt alleinreisenden Flüchtlingskindern private Vormünder und Bildungspaten und setzt sich für eine Verbesserung der rechtlichen und sozialen Situation der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge ein.

Der Verein lifeline e.V. möchte mit der Ausstellung die Besucher für die besondere Situation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sensibilisieren und um Unterstützung bei der Bewältigung des Lebensalltags junger Flüchtlinge in Schleswig-Holstein werben. Die Ausstellung ist Teil der Reihe „Die Bürgerbeauftragte stellt vor“, die Institutionen, Vereinen und engagierten Menschen die Möglichkeit bietet, ihre Aktivitäten zu präsentieren. (hs)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...