MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Es würde im Interesse der deutschen Arbeiter liegen, wenn wir sie zu Fachkräften ausbilden.] Dafür müssen wir natürlich dann die relativ primitiveren Arbeiten … von ausländischen Arbeitskräften besorgen lassen.

Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhard, NWDR-Interview vom 9. April 1954

Nordrhein-Westfalen

Erstmals staatliche Sprachzertifikate für Türkisch vergeben

In einem Pilotprojekt wurden erstmalig eine staatlich anerkannte Qualifikation für die türkische Sprache verliehen. Damit soll das Sprachpotenzial von Jugendlichen mit türkischer Zuwanderungsgeschichte besser zur Geltung gebracht werden.

An insgesamt acht Pilotschulen in Nordrhein-Westfalen konnte in diesem Jahr erstmalig eine staatlich anerkannte Qualifikation für die türkische Sprache erworben werden. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden am 20. Juli in der Gelsenkirchener Gesamtschule Berger Feld die ersten staatlichen türkischen Sprachzertifikate an 118 Schüler sowie sieben Lehrkräfte überreicht. „Das Pilotprojekt – und damit die Kooperation mit der Universität Ankara – hat sich in der Testphase voll und ganz bewährt. Das unterstreichen die guten bis sehr guten Ergebnisse der Prüflinge. Daher sollen schon im neuen Schuljahr die Türkischprüfungen landesweit angeboten werden“, sagte Schulministerin Sylvia Löhrmann (Die Grünen).

Das Pilotprojekt fußt auf einer Kooperation des Landes Nordrhein-Westfalen mit dem TÖMER-Institut der Universität Ankara und wurde im vergangenen Jahr gestartet. Durch fortgebildete Lehrkräfte wurden die Teilnehmer während der letzten Monate auf die Zertifikatsprüfungen vorbereitet. Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, ein staatlich anerkanntes Qualitätszeugnis türkischer Sprachkenntnisse für Schüler und Lehrkräfte zu etablieren. Die Zertifikate sollen neue Zukunftsperspektiven eröffnen und die gesellschaftliche Integration erleichtern.

„Wir möchten das Sprachpotenzial von Jugendlichen und Lehrkräften mit türkischer Zuwanderungsgeschichte viel besser zur Geltung bringen. Mit diesem staatlich anerkannten Sprachzertifikat wird Schülern der Zugang zu international ausgerichteten Unternehmen und Hochschulen erleichtert“, erklärte Schulministerin Sylvia Löhrmann. Die Lehrkräfte können mit dem staatlichen türkischen Sprachzertifikat auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) ihre Sprachkompetenzen nachweisen und in Kombination mit einer pädagogischen Fortbildung eine Unterrichtserlaubnis im Fach Türkisch erhalten.

Nach der erfolgreichen Pilotphase sollen ab dem kommenden Schuljahr Türkischprüfungen des TÖMER-Instituts für alle Schüler des Landes Nordrhein-Westfalen landesweit einmal jährlich zu stark ermäßigten Gebühren angeboten werden. Zudem wird die wissenschaftliche Begleitforschung der Prüfungen durch die Universität Ankara fortgesetzt. Sie bietet Türkischlehrkräften in Nordrhein-Westfalen eine fundierte Grundlage, kompetenzorientierte Förderschwerpunkte im Türkischunterricht einzurichten.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Schule und Weiterbildung und dem TÖMER-Institut der Universität Ankara stärkt die türkisch-deutsche Kooperation, unterstreiche die Bemühungen des Landes zur Förderung der türkischen Sprache und folgt einem zentralen Anliegen der Landesregierung, Integration durch Bildung aktiv zu fördern: „Die Verleihung der ersten staatlichen türkischen Sprachzertifikate ist ein Zeichen gelungener Integration, weil Mehrsprachigkeit ein wirksamer Schlüssel multinationaler Verständigung ist“, so die Schulministerin. (sb)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...