MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wir haben in dieser Woche gerade einige Gesetze verabschiedet – zum Beispiel gegen die Scheinehe. Und wir wollen damit deutlich machen, dass wir solche Zwangsverheiratungen zum Beispiel nicht billigen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Video-Podcast der Bundeskanzlerin #35/10 vom 30.10.2010

TV-Tipps des Tages

09.03.2011 – Terror, Mali, Pakistan, Kirsten Heisig, Rassismus

Die TV-Tipps des Tages sind: defacto; Djenne – Stadt aus Lehm; Kalash; Tod einer Richterin; Der Feind in Dir

defacto
Das Landesmagazin – Moderation: Robert Hübner – Themen u.a.: Biospritverwirrung und Glühbirnenwahn – Öko-Unsinn aus Europa; Waffenschein für Terrorverdächtigen – Behördenschlamperei in Hessen; Zurückgelassen im Krematorium – Angehörige holen Urnen nicht ab; Jetzt reicht’s: Rampe für den Rollstuhl-Bus; Biospritverwirrung und Glühbirnenwahn – Öko-Unsinn aus Europa

Zuerst war es die gute alte Glühbirne, die unbedingt verschwinden musste, weil die Europapolitik ihr grünes Gewissen entdeckten. Schon damals gab es ernste Bedenken, ob diese Maßnahme wirklich sinnvoll und zielführend sei. Nun haben sich die EUPolitiker das liebste Fortbewegungsmittel der Europäer vorgenommen: das Auto. „E10“ heisst ein neuer Bio-Sprit mit zehn Prozent Ethanol-Beimischung, den die Tankstellen ab Januar anbieten müssen und den wir alle tanken sollen. Alle? Nun ja, nur falls das Auto den neuen Sprit auch verträgt. Ansonsten kann es schon einmal vorkommen, dass der Wagen einfach abfackelt. Woher die Autofahrer erfahren können, ob der neue Spri… (07:30 – 08:00, EinsExtra)

Djenne – Stadt aus Lehm
Mali – Aus der Reihe „Schätze der Welt – Erbe der Menschheit“ – An den Ufern des Niger, im Herzen Malis, liegt die alte Handelsstadt Djenne. Die über tausend Jahre alte Stadt ist berühmt durch ihren Markt und ihre Moschee. Der größte und schönste Lehmbau in der Sahelzone bietet 3.000 Gläubigen Platz.

Der Film erläuert, wie anhand der Lehmarchitektur der Moschee deutlich wird, wie sich die Menschen in der Sahelzone den widrigen Gegebenheiten ihrer Umgebung angepasst und sich die Natur gefügig gemacht haben. (08:00 – 8:15, EinsExtra)

Kalash
Im Tal der letzten Ungläubigen von Pakistan – Das Volk der Kalash lebt in Pakistan, nördlich von Peschawar und den Stammeszonen, die von den Taliban besetzt sind. Im nördlichsten Himalaya nahe der Stadt Chitral.

Umgeben von Muslimen und afghanischen Flüchtlingen, leben die letzten 3.000 Angehörigen des Volkes der Kalash in drei abgeschiedenen Tälern an der Grenze zwischen Pakistan und Afghanistan. Wenn die Wintersonnenwende naht, begrüßen sie das Erwachen der Natur mit ihren traditionellen Gebeten, Gesängen und Tänzen. Wie viele Kalash steht die in der Dokumentation porträtierte junge Frau vor der Wahl, ob sie zum Islam übertritt, um modern zu leben, oder ob sie die Tradition ihres Volkes fortführen will. Von der Entscheidung ihrer Generation hängt das Überleben der jahrtausendealten von polytheistischen Glaubensvorstellungen geprägten Kultur ab. (16:45 – 17:40, arte)

Tod einer Richterin
Auf den Spuren von Kirsten Heisig – Film von Güner Balci und Nicola Graef – Für die einen war sie die „Richterin Gnadenlos“, für die anderen die „Mutter Courage“ der Berliner Justiz. Bundesweit bekannt wurde Kirsten Heisig durch die schnelle und konsequente Strafverfolgung krimineller Jugendlicher und durch ihr Buch „Das Ende der Geduld“. Besonders den – ihrer Meinung nach – laxen Umgang des Staates mit straffälligen Migranten kritisierte sie vehement. Die strenge Jugendrichterin hatte sich viele Feinde gemacht.

Dann war Kirsten Heisig plötzlich verschwunden, von Entführung und Mord wurde gemunkelt. Wenige Tage später fand man ihre Leiche. Das Obduktionsergebnis: eindeutig Suizid. Doch warum nimmt sich eine Frau kurz vor Erscheinen des Buches und auf dem Höhepunkt ihrer Karriere das Leben?

Kirsten Heisig war rast-und ruhelos, auch wenn es darum ging, mit Lehrern, der Polizei und Sozialarbeitern über auffällige Jugendliche ins Gespräch zu kommen. Die Juristin wollte sich nicht nur mit Paragrafen beschäftigen, sie suchte auch den Kontakt zum Milieu, sprach mit türkischen und arabischen Eltern und mit den Jugendlichen selbst. Sie wollte, dass die Verhältnisse sich ändern. (22:45 – 23:30, Das Erste (ARD))

Der Feind in Dir
Spielfilm – Spinning Into Butter – StarKino – An einem College im US-Bundesstaat Vermont kommt es zu einem rassistischen Vorfall: Ein afroamerikanischer Student findet bösartige Schmähungen an seiner Zimmertür. Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf.

Das malerische Vermont gehört traditionell zu den liberalen Bundesstaaten der USA. Hier, in der Idylle Neu-Englands, arbeitet Sarah Daniels als Studiendekanin am Belmont-College. Die Institution gehört zu den Vorzeige-Schulen des Staates – umso schockierter fallen die Reaktionen aus, als es eines Tages zu einem rassistischen Vorfall kommt: Der afroamerikanische Student Simon Brick findet an seiner Zimmertür Zettel mit Schmähungen und Drohungen. Die Affäre bringt das liberale Selbstverständnis der renommierten Schule nachhaltig ins Wanken. Da Sarah bereits die Polizei alarmiert hat, kann die Dekanin Catherine Kenney den Vorfall nicht einfach unter den Teppich kehren. Die Recherchen des afroamerikanischen Fernsehreporters Aaron Carmichael bereiten der Uniführung zusätzliche Kopfschmerzen. Allein Sarah ist bereit, überhaupt mit ihm zu reden. Mit einer Vollversammlung und pathetischen Reden vor den Schülern will die Lehrerschaft, allen voran der Ethik-Professor Burton Strauss, ihre liberale, antirassistische… (23:00 – 00:15, RBB Berlin, RBB Brandenburg)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...