MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Gedenken an Holocaust Teil unserer gemeinsamen Leitkultur.

Armin Laschet, Nordrhein-Westfälischer Integrationsminister, MiGAZIN, 28. Januar 2010

Deutsche Presse

29.10.2010 – Zwangsheirat, Pro Deutschland, Integration, NS-Zeit, Türkei

Die Themen des Tages sind: Zwangsverheiratung; „Pro Deutschland“ gründet Verband in Neukölln; Merkel kann Stimmrechtsentzug nicht durchsetzen; Studie über NS-Zeit; „Türkei wird Europas kulturelle Basis ändern“

VONÜmit Kücük

DATUM29. Oktober 2010

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Zwangsverheiratung
Der Zentralrat der Muslime beklagt, dass er zu dem Gesetzentwurf nicht konsultiert worden sei. Teile der Vorlage seien überflüssig.

„Pro Deutschland“ gründet Verband in Neukölln
Die Rechtspopulisten rüsten sich für den Berliner Wahlkampf: Sie wollen in Neukölln den ersten Kreisverband der „Bürgerbewegung Pro Deutschland“ gründen.

Integration und Migration
Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) will im Zuge des Aufschwungs zügig Pläne für die Zuwanderung ausländischer Fachkräfte erstellen. Außerdem: Immer weniger Jugendliche mit Migrationshintergrund finden eine Lehrstelle. Ein Bremer Projekt will gegensteuern und präsentiert Erfolgsgeschichten.

Studie über NS-Zeit
Außenminister Westerwelle hat bei der Übergabe der Studie der Historikerkommission über die Vergangenheit des Auswärtigen Amtes angekündigt, die Erinnerungskultur des Hauses grundlegend überprüfen zu lassen.

Deutschland
In Brüssel beraten die EU-Staaten über einen besseren Schutz für den Euro. Ein dauerhafter „Krisenmechanismus“ soll nach 2013 den im Mai beschlossenen Rettungsschirm für Euro-Staaten ablösen.

Ausland
Bei den Kongresswahlen werden Obamas Demokraten hohe Verluste einfahren, dem Land geht es nicht gut.

Türkei
Der türkische Außenminister sagt Europa eine Tendenz „zu mehr Religion“ voraus. Europa werde sich auf eine vielseitigere Zukunft zubewegen.

Nachtrag vom 24.10.2010

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...