MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Er [ein Paß] kommt auch nicht auf so einfache Weise zustand wie ein Mensch. Ein Mensch kann überall zustandkommen, auf die leichtsinnigste Art und ohne gescheiten Grund, aber ein Paß niemals. Dafür wird er auch anerkannt, wenn er gut ist, während ein Mensch noch so gut sein kann und doch nicht anerkannt wird.

Bertolt Brecht, Flüchtlingsgespräche, 1940

Türkische Presse Türkei

06.10.2010 – Internationale Investoren, Pakistan, Bosnien-Herzegowina

Die Themen des Tages sind: Türkei wird vor allem von internationalen Investoren bevorzugt; Solidarität mit Pakistan; Bosnien-Herzegowina über die Türkei

DATUM6. Oktober 2010

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Erdoğan: „Türkei wird vor allem von internationalen Investoren bevorzugt“
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan sagte in seiner Ansprache in der Fraktionssitzung seiner Partei, dass es zu den Hauptanliegen seiner Partei gehöre, weiterhin, für eine auf Stabilität und Vertrauen beruhende Atmosphäre zu sorgen. Nur auf dieser Grundlage können andere Fragen gelöst werden. Investoren, investieren nur, wenn die Bedingungen für Stabilität und Vertrauen gegeben sind. Das ist auch der Grund, weshalb wir vor allem von ausländischen Investoren bevorzugt werden, so Erdoğan. (Sabah)

Hayrünisa Gül wird nach Strasbourg reisen
Die Ehegattin des Staatspräsidenten Abdullah Gül, Hayrünisa Gül wird heute nach Strasbourg reisen, um dort an der Sitzung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates eine Rede zu halten. In ihrer Rede wird sie hauptsächlich den Schutz und die Bildung von kranken und behinderten Kindern in den Vordergrund stellen. (Hürriyet)

Sare Davutoğlu für Solidarität in Pakistan
Nach der Flutkatastrophe in Pakistan veranstaltete der Spende- und Solidaritätsverein, der aus Mitgliedern des Auswärtigen Amtes entsteht, eine Hilfskampagne. Für die Flutopfer in Pakistan, wurde dabei ein Betrag von zwei Millionen türkische Lira gesammelt. Außenminister Ahmet Davutoğlu und seine Ehegattin und sogleich Vorsitzende des Vereins, Sare Davutoğlu organisierte vorgestern Abend ein Solidaritätsessen. Die Ärztin Sare Davutoğlu kündigte an, sie werde, nach dem Fertigbau des von der Türkei finanzierten Gesundheitszentrums in Pakistan, für 15 Tage dort Dienst leisten. An dem Abendessen wurden 600.000 türkische Lira gesammelt. (Türkiye-Hürriyet-Milliyet-Akşam)

Boyner: „Sperrklausel sofort aufheben“
Die Vorsitzende des Verbandes türkischer Industrieller und Unternehmer (TÜSİASD) Ümit Boyner sagte in einer Erklärung: „Warum schaffen wir nicht die Sperrklausel ab und ändern das überholte Parteiengesetz? Würde sich eine überparteiliche Annäherung an das Thema, auch nicht positiv auf den Verfassungsänderungsprozess auswirken. Eine solche Möglichkeit sollte rasch wie möglich Berücksichtigt werden.“

Boyner zufolge hätte das türkische Volk zum Ersten mal die Möglichkeit, eine, ihren Bedürfnissen entsprechende Verfassung zu konstruieren. Jedoch müssten die Hürden dafür näher errötet werden. (Sabah-Cumhuriyet)

Begovic: „Weiser Bruder Türkei“
Der, neugewählter Vertreter der Bosnier bei den dreiköpfigen Präsidiumswahlen in Bosnien-Herzegowina, Bakir Izetbegovic, Sohn vom verstorbenen Alija Izetbegovic bezeichnete die Türkei als einen „Starken und Weisen Bruder“, der sowohl den Bosniaken als auch den restlichen Völkern auf dem Balkan stützend zur Seite steht. Begovic unterstrich die guten Beziehungen zwischen der Türkei und seinem Land und sagte: „ Die Türkei mochte meinen Vater und bezeichneten ihn als den ‚Weisen König‘. Auch wir mögen die Türken und gedenken auf dieser Grundlage konkrete Schritte zu unternehmen.“ (Sabah-Star)

87. Befreiungstag Istanbuls
Der 87. Befreiungstag von Istanbul wird heute gefeiert. Diese Feierlichkeiten werden an den Orten wie Taksim, Vatan Boulevard und Dolmabahçe stattfinden. (Cumhuriyet)

Gül und Erdoğan bei Eröffnunszeremonien
Staatspräsident Abdullah Gül und seine Ehegattin Hayrünisa Gül nahmen gestern an der Eröffnung des neuen Studienjahres der Technischen Schwarzmeer-Universität in Trabzon teil. Auch besuchten sie das Atatürk-Haus in Trabzon.

Gestern kamen Staatspräsident Abdullah Gül, seine Ehegattin Hayrünisa Gül, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, seine Töchter Sümeyye Erdoğan und Esra Albayrak und Außenminister Ahmet Davutoğlu an der ersten Eröffnungszeremonie des Studienjahres 2010-2011 der Stadt-Universität in Istanbul zusammen. Staatspräsident Gül hielt bei der Eröffnungsfeier eine Rede und betonte, dass die Türkei sich geändert habe und auch die Universitäten angefangen haben Wissenschaft und Technologie zu produzieren und zu entwickeln. (Milliyet- Hürriyet-Türkiye-Sabah)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...