MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Niemand lässt sich so gut ausbeuten wie Mitglieder einer Gemeinschaft, die ohne Hilfe der anderen in Deutschland nicht überleben können – illegal und ohne Sprachkenntnisse.

Neske/Heckmann/Rühl, Menschenschmuggel, 2004

Türkische Presse Türkei

18.12.2009 – Demokratische Öffnung, Israel, Atalay

In einer Presseerklärung betonte Innenminister Besir Atalay den Willen der Regierung, die demokratische Initiative mit Entschiedenheit weiterzuführen. Des Weiteren wird der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak im Januar in der Türkei erwartet.

VONTRT & BYEGM

DATUM18. Dezember 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Keine Zugeständnisse von der Öffnung
Cumhuriyet berichtet unter der Schlagzeile „Keine Zugeständnisse von der Öffnung“, Innenminister Besir Atalay habe gesagt, dass im Kampf gegen den Terror auf internationaler Ebene die ersten Resultate erzielt und die Arbeiten zur Demokratischen Öffnung entschlossen umgesetzt werden. Am Sonntag und Montag würde in diesem Zusammenhang auch Gespräche mit dem Außenministerium sowie irakischen und amerikanischen Funktionären geführt.

Vuslat-Jahrestags von Mevlana
In einem weiteren Artikel der Tageszeitung heißt es, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe am Rande der Feierlichkeiten anlässlich des 736. Vuslat-Jahrestags von Mevlana in Konya gesagt, dass die Arbeiten zur demokratischen Öffnung ununterbrochen fortgesetzt werden. Um den Terror zu beenden würden alle nötigen Maßnahmen getroffen. Der Kampf gegen den Terror habe auch globale und psychologische Dimensionen.

EU-Botschafter in Ankara
Zaman berichtet, auf Einladung von Staatsminister und Verhandlungsführer Egemen Bagis hätten auch der EU-Botschafter in Ankara, Marc Pierini sowie 20 weitere Botschafter aus EU-Ländern an der Seb-i-Arus Zeremonie in Ankara teilgenommen. Die Botschafter seien von der Zeremonie fasziniert gewesen.

Türkei Kreditnote 2 Stufe erhöht
Zaman schreibt in einem weiteren Artikel, Staatsminister Ali Babacan habe gesagt, die Türkei sei das einzige Land, deren Kreditnote 2 Stufen auf einmal erhöht worden sei. Die Türkei habe die globale Finanzkrise sehr gut überstanden und die nötigen Maßnahmen zum richtigen Zeitpunkt getroffen.

Klimagipfel
Habertürk berichtet über den Klimagipfel in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. US-Außenministerin Hillary Clinton habe die Spannungen beim Gipfel abgebaut und den armen Ländern eine Finanzhilfe in Höhe von 100 Milliarden Dollar im Kampf gegen die globale Erwärmung zugesagt. Yeni Safak meldet, die genetischen Codes für Lungen- und Hautkrebs seien gelöst worden. Die neuen Daten hätten die Auffassung über die Krebskrankheit geändert. Ab 2020 könnten alle genetischen Störungen, die zu Krebskrankheiten führen, analisiert werden.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...