MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Qualität einer freiheitlichen Gesellschaft bewährt sich nicht zuletzt darin, wie mit Minderheiten umgegangen wird und wie sich Minderheiten in einer Gesellschaft fühlen.

Wolfgang Schäuble, Rede zur Amtseinführung des Beuauftragten für Auslandsdeutsche, Februar 2006

Rheinland-Pfalz

Feriensprachkurse für Migrantenkinder

Mit einer ersten abgeschlossenen Zielvereinbarung wird das Integrationskonzept des Landes Rheinland-Pfalz weiter umgesetzt. Die u.a. von Sozialministerin Malu Dreyer, Bildungsministerin Doris Ahnen und Maria Weber als Landesbeauftragte für Migration und Integration, unterzeichnete Vereinbarung ermöglicht Migrantenkindern mit unzureichenden Deutschkenntnissen die kostenlose Teilnahme an Feriensprachkursen, die landesweit angeboten werden.

Die Beauftragte Maria Weber koordiniert die Umsetzung des Konzepts auf Landesebene. Im Rahmen der Zielvereinbarung wurden zweiwöchige Deutschkurse für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund vereinbart, die kein oder sehr wenig Deutsch sprechen. Die kostenlosen Kurse umfassen 40 Unterrichtstunden und werden in den Sommer- und Herbstferien 2009 von Volkshochschulen im ganzen Land angeboten. In den letzten beiden Sommerferienwochen werden an 13 Orten 16 Kurse durchgeführt, und zwar in Bingen, Bitburg, Dannstadt, Kirchberg, Ludwigshafen, Nastätten, Neustadt a. d. Weinstraße, Pirmasens, Rheinbrohl, Rodalben, Speyer, Trier und Ingelheim. Das ist aus Sicht der Initiatorinnen ein großer Erfolg.

„Bildung und gute Deutschkenntnisse seien entscheidende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration. Die Landesregierung wolle daher allen in Rheinland-Pfalz lebenden Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu guten Startbedingungen und zu Chancengleichheit verhelfen“, so Dreyer und Ahnen. Die Zielvereinbarung sei ein gutes Beispiel für diese Hilfestellung. „Damit lösen wir eines der Versprechen des Landes-Integrationskonzepts ein“, so die Ministerinnen.

Finanziert werden die Kurse aus Landesmitteln, die der Beauftragten für Migration und Integration zur Verfügung stehen. Die Lehr- und Lernmittel stellt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur kostenfrei bereit ebenso die Rahmenpläne „Deutsch als Zweitsprache“.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...