MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren.

Hessischer Integrationsminsiter Jörg-Uwe Hahn (FDP), Frankfurter Neue Presse, 7.2.2013

Hamburg und Schleswig-Holstein

Weniger Ausländer im Norden

In Hamburg und Schleswig-Holstein ist die Zahl der ausländischen Bevölkerung im vergangenen Jahr zurück gegangen. Während Schlewswig-Holstein einen Rückgang von 1,4 Prozent verzeichnete, ging die Zahl der Ausländer in Hamburg um fünf Prozent zurück.

Nach einer Auszählung des Melderegisters haben Ende Dezember 2008 in Hamburg 245.524 Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit gelebt. Sie stellen damit einen Anteil von rund 14 Prozent an der Gesamtbevölkerung dar, so das Statistikamt Nord.

Es sind 12.301 Personen weniger als im Vorjahr. Der starke Rückgang von fünf Prozent ist auch auf Berichtigungen im Zusammenhang mit der Vergabe der Steueridentifikationsnummer an jeden Bürger und an jede Bürgerin zurückzuführen.

In Hamburg sind insgesamt 181 Staatsangehörigkeiten vertreten. 55.211 Personen (22,5 Prozent) haben einen türkischen Pass. 20.762 Personen (8,5 Prozent) sind polnische Staatsangehörige, 13.842 Personen (5,6 Prozent) kommen aus Serbien und Montenegro und 12 .287 Personen (fünf Prozent) aus Afghanistan. Aus Mitgliedstaaten der Europäischen Union kommen mehr als ein Viertel aller in Hamburg lebenden Ausländer.

In Schleswig-Holstein haben nach Ergebnissen des Ausländerzentralregisters Ende Dezember 2008 insgesamt 132.424 Personen mit einer ausländischen Staatsangehörigkeit gewohnt, 1.853 oder 1,4 Prozent weniger als im Vorjahr. 175 Staatsangehörigkeiten sind im Land vertreten.

Mehr als ein Viertel (33.375 Personen) der nichtdeutschen Bevölkerung haben die türkische Staatsangehörigkeit. 11.287 Personen (8,5 Prozent) kommen aus Polen, 6.698 Personen (fünf Prozent) aus Dänemark und 5.933 Personen (4,5 Prozent) aus der Russischen Föderation. Mehr als ein Drittel (45.988 Personen) der Ausländerinnen und Ausländer in Schleswig-Holstein besitzen die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedslandes der Europäischen Union.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...