MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn Ausländer […] von der einheimischen Bevölkerung als Konkurrenten um Arbeitsplätze […] und als Bedrohung der Sicherheit […] wahrgenommen werden, dann erhöht die vermehrte Sichtbarkeit der Migranten dieses Gefühl […]

Forschungsverbund „Probleme der Ausländerbeschäftigung“ / 1979, 1979

Berlin

Türkisch-Deutsches Umweltzentrum eröffnet

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat dazu aufgerufen, das Angebot an Umweltinformation und Umweltbildung für Kinder mit Migrationshintergrund auszubauen. „Fast jeder vierte Jugendliche in unserem Land kommt aus einer Familie, die zugewandert ist. Wir können es uns gar nicht leisten, auf das Potenzial dieser Jugendlichen beim weiteren Ausbau der ökologischen Industrien zu verzichten“, sagte Gabriel anlässlich der Eröffnung des ersten Türkisch-Deutschen Umweltzentrums in Berlin.

Wenn Deutschland seine hervorragende Weltmarktstellung im Umweltschutz behalten wolle, dann müsse es auch in Zukunft ausreichend qualifizierte Fachleute geben. „Das Interesse an Umweltfragen muss auch deshalb bei Kindern schon früh geweckt und unterstützt werden, damit sie sich für Berufe in den zukunftsträchtigen Umwelt- und Klimatechnologien entscheiden können. Dabei ist es egal, wo sie, ihre Eltern oder ihre Großeltern geboren sind“, sagte Gabriel.

Das Informationsangebot des ersten Türkisch-Deutschen Umweltzentrums umfasst unter anderem Themen wie Umwelt- und Naturschutz, ökologische Mobilität, Energieeffizienz, Energieverbrauchsverhalten, Mülltrennung, ökologisches und nachhaltiges Konsum- und Produktionsverhalten sowie gesunde Ernährung. Darüber hinaus soll das Zentrum auch ein Ort der Begegnung zwischen Akteuren des Umwelt- und Naturschutzes und Migranten werden. „Das Zentrum hilft vorhandene Hemmschwellen abzubauen und ist ein wirksames Instrument der aktiven Aufklärungsarbeit im Umweltbereich. Die Grundlagen für eine erfolgreiche Arbeit sind also bestens gewählt“, so der Bundesumweltminister.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...