Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

TV-Tipps des Tages

06.11.2015 – Tibet, Türkei, Istanbul, Islam, Mekka, Ausländer, Flüchtlinge

TV-Tipps des Tages sind: Tibets Waisenkinder; Mirza verbindet: Mirza Demirovic ist Sozialpädagoge und Streetworker in der Dortmunder Nordstadt. Die Nordstadt wird von vielen Migranten bewohnt, Mirza kennt die meisten und sie kennen ihn; Ein Sünder in Mekka

Von Freitag, 06.11.2015, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 01.11.2015, 10:52 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Tibets Waisenkinder
Jedes Jahr verlassen zahlreiche tibetische Kinder ihre Heimat und machen sich auf den Weg nach Indien in eine der von der tibetischen Exilregierung gegründeten Schulen. Auf einer gefährlichen einmonatigen Wanderung durch den Himalaya werden sie von Schleusern heimlich über die Grenzen gebracht. Die Dokumentation von Julie Capel begleitet zwei tibetische Schüler, die von ihren Familien auch dafür ins Ausland geschickt werden, damit sie später die Kultur ihrer Heimat retten können. Fr, 6. Nov · 11:40-12:23 · arte

Mirza verbindet
Mirza Demirovic ist Sozialpädagoge und Streetworker in der Dortmunder Nordstadt. Er weiß, wie dieser Stadtteil pulsiert, wo was passiert, wie die Menschen hier ticken und was sie beschäftigt. Die Nordstadt wird von vielen Migranten bewohnt, Mirza kennt die meisten und sie kennen ihn. Er kennt auch ihre Probleme und Anliegen, versucht den Jugendlichen, jungen Familien und Erwachsenen zu helfen. Aber bis es so weit ist, heißt es: Vertrauen gewinnen und jeden Tag ein Stückchen weiter ausbauen.

___STEADY_PAYWALL___

Es ist eine bemerkenswerte Nähe zwischen Mirza und den Menschen der Dortmunder Nordstadt entstanden.

Viele begrüßen Mirza mit Freude und Umarmung als wäre er ein Teil ihrer Familie. Er selber ist vor zwanzig Jahren als Kriegsflüchtling nach Dortmund gekommen. Aus diesem Grund liegt ihm besonders am Herzen, den Flüchtlingen, die jetzt gerade in Scharen nach Dortmund kommen, zu helfen. Fr, 6. Nov · 17:15-17:30 · PHOENIX

Ein Sünder in Mekka
Nach seinem preisgekrönten Dokumentarfilm „Ein Dschihad für die Liebe“ (2007) begibt sich der offen homosexuelle, muslimische Filmemacher Parvez Sharma in seinem neuen Dokumentarfilm auf eine Reise nach Mekka, zum Geburtsort des Islam. Sein Hadsch stellt ihn vor zwei große Herausforderungen: Filmen ist in Mekka verboten und Homosexualität wird in Saudi-Arabien mit Folter bis hin zum Tod bestraft. Fr, 6. Nov · 22:55-23:54 · arte

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)