Claus Kleber, heute-journal, zdf, fernsehen, nachrichten, kleber
Claus Kleber im "heute-journal" © ZDF

Claus Kleber zeigt Gefühle

Über einen Busfahrer, der zugestiegene Flüchtlinge willkommen geheißen hatte

Gefühle haben eigentlich keinen Platz im heute-journal. Doch es geht auch anders. Das stellte Claus Kleber im ZDF unter Beweis bei einer rührenden Meldung über Flüchtlinge - und das Netz machte "whoom".

Freitag, 14.08.2015, 8:22 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 16.08.2015, 12:15 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Ein kurzer emotionaler Moment in einer Moderation hat dem TV-Journalisten Claus Kleber viele Reaktionen in sozialen Netzwerken eingebracht. Am Mittwochabend hatte der 59-Jährige im heute-journal des ZDF eine kurze Geschichte erzählt:

Er berichtete von einem Linienbusfahrer, der spontan in Erlangen zugestiegene Flüchtlinge in seinem Bus willkommen geheißen hatte. „Es kann manchmal so einfach sein“, sagte Kleber. Seine Stimme stockte. Er übergab dann an seine Kollegin Gundula Gause.

___STEADY_PAYWALL___

Am Donnerstag kommentierten zahlreiche Internetnutzer diesen Moment im Kurznachrichtendienst Twitter. „Ich reagiere manchmal auf positive Kleinigkeit emotionaler als auf große Story“, twitterte Kleber auf seinem Account.

Manchen Zuschauern wäre der kurze Moment ohne die Reaktionen im Netz vielleicht gar nicht aufgefallen. „Seltsam. So viel versendet sich. Dann springt einem mal ein Frosch in Hals – whoom macht das Netz“, schrieb Kleber. (epd/mig)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)