Anzeige

Türkische Presse Türkei

08.10.2014 – Türkei, IS Terror, Syrien, Kurden, Kobani, Zypern

Die Themen des Tages sind: Ohne Pufferzone und einer Flugverbotszone keine Operation in Syrien; Raketenabschussrampe an der Grenze; Krise bei Zypernverhandlungen; Türkei wird Zentrum für Investitionen; Polin unter die drei größten Wasserparks der Welt

Von TRT Mittwoch, 08.10.2014, 12:48 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 08.10.2014, 12:48 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Ohne Pufferzone und einer Flugverbotszone keine Operation in Syrien
In Hürriyet heißt es, die Türkei erwäge nicht eine Berufung auf den Regierungsantrag, der vom Parlament angenommen wurde, ohne die Errichtung einer ‚Pufferzone‘ und einer ‚Flugverbotszone‘ in Syrien. Das bedeute, dass die türkischen Streitkräfte keine grenzüberschreitende Operation durchführen werden. Ankara werde sich vorerst mit einer Hilfe an die Menschen in Kobani begnügen.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Raketenabschussrampe an der Grenze
Yeni Safak titelt mit der Schlagzeile „Raketenabschussrampe an der Grenze“. Im Detail der Meldung erfahren wir, angesichts der zunehmenden Gewalt zwischen der Terrormiliz IS und kurdischen Gruppen hätten die türkischen Streitkräfte entlang der syrischen Grenze Raketenabschussrampen aufgestellt. Die Gendarmarie habe in der Umgebung Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Mit der Zunahme der Gefechte seien die Sicherheitsmaßnahmen intensiviert worden.

Krise bei Zypernverhandlungen
Die Tageszeitung Aksam schreibt unter der Schlagzeile „Krise bei Zypernverhandlungen“, der zyprisch-griechische Administrationsführer Anastasiadis habe seinen Rückzug aus dem Verhandlungsprozess angekündigt. Diese Erklärung folgte nachdem die Türkei Kriegsschiffe in das Gebiet, in dem nach Gas gesucht wird, entsandte. Das Pressebüro der Türkischen Republik Nordzypern habe nach dieser Entwicklung erklärt, als türkische Seite seien sie entschlossen auf den aktuellen Begebenheiten eine Verständigung zu erzielen, der zum Nutzen der ganzen Insel sei. Zu diesem Zweck würden sie alle ihnen zufallende Aufgaben erfüllen.

Türkei wird Zentrum für Investitionen
Hürriyet titelt mit der Schlagzeile „Türkei wird Zentrum für Investitionen“. Die Türkische Telekom habe bisher mit dem PILOTT-Programm 21 Projekte zur Förderung der Investitionen in der Türkei unterstützt. Nach Angaben des Leiters für Strategie und Arbeitsentwicklung bei der Türkischen Telekom Hakan Dursun würden sie sich um einen Mehrwert der Türkei bemühen. In diesem Sinne würden sie das PILOTT-Projekt für eine Zusammenarbeit für innovative Investitionen und für einen Wirtschaftsbeitrag als eine wichtige Investition betrachten.


Polin unter die drei größten Wasserparks der Welt
Milliyet schreibt die in Kocaeli ansässige Firma Polin sei unter die drei größten Wasserparks der Welt aufgestiegen. Die in 1976 gegründete Firma würde in 90 verschiedenen Ländern von den Bahamas bis nach Vietnam, von den USA bis nach Frankreich und von der Ukraine bis nach China Wasserparks bauen.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)