Türkische Presse Türkei

27.01.2013 – EMITT, Japan, Türkei, Melbourne, Asarenka, Dubai, KPMG

Die Themen des Tages sind: Online-Reservation für 1200 Hotels: Die Fachmesse Eastern Mediterranean International Travel & Tourism Exhibition; 200 japanische Investoren kommen in die Türkei; Globales Interesse an türkischen Managern steigt; Königin von Melbourne; Luxuswelt unter Wasser

Von TRT Sonntag, 27.01.2013, 14:47 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 27.01.2013, 14:49 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Online-Reservation für 1200 Hotels
Haber Türk berichtet unter der Schlagzeile „Online-Reservation für 1200 Hotels“, die Fachmesse Eastern Mediterranean International Travel & Tourism Exhibition kurz EMITT 2013 halte im Tüyap-Ausstellungsgelände in Istanbul an. Dem Blatt zufolge würden 4.500 Aussteller aus über 60 Ländern teilnehmen.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Vor allem der Stand von Turkeyf Reservationssystemen (TRS) habe bisher sehr großes Interesse erweckt. Das System ermögliche aus einem Zentrum in der Türkei Online-Reservationen in alle Hotels und biete kostenfreie, profitable, auf Webgrundlage beruhende Hotel- und Tourismustechnologien. Mit TRS könnten in 1200 Hotels in der Türkei Zimmer reserviert werden, heißt es weiter.

200 japanische Investoren kommen in die Türkei
In Yeni Safak lesen wir unter der Schlagzeile „200 japanische Investoren kommen in die Türkei“, der Türkei-Generaldirektor Yuji Komiya von KPMG, einer der weltweit größten Unternehmen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmensberatung habe erklärt, die Türkei besitze im Vergleich zu Japan eine jüngere Bevölkerung und eine größere Wachstumsrate. In naher Zukunft würden etwa 200 japanische Unternehmen in der Türkei investieren. Ferner habe Komiya gesagt, die Türkei habe eine glänzende Zukunft vor sich. Das Vertrauen an der türkischen Wirtschaft sei groß und aus diesem Grund hätten in 2011 und 2012 mehr als 20 japanischen Unternehmen in der Türkei investiert, schreibt Yeni Safak weiter.

Globales Interesse an türkischen Managern steigt
Auf den Wirtschaftsseiten von Hürriyet lesen wir unter der Schlagzeile „globales Interesse an türkischen Managern steigt“, Ali Koc, das Vorstandsmitglied einer der bekanntesten und größten türkischen Unternehmen sei in das Globale Beratungskomitee der Bank of America aufgenommen worden. Das Blatt weist in dem Artikel darauf hin, dass in jüngster Zeit immer mehr türkische Geschäftsmänner in führende Positionen von internationalen Institutionen gewählt werden. Der persönliche und wirtschaftliche Erfolg der türkischen Geschäftsmänner trotz der internationalen Krise erwecke weltweit großes Interesse.

Königin von Melbourne
Milliyet meldet auf den Sportseiten unter der Schlagzeile „Königin von Melbourne“, das Finale bei den Australien Open topgesetzte Weißrussin Wiktoria Asarenka gewonnen. Asarenko habe das Finale von Melbourne gegen die einstige French-Open-Gewinnerin Li Na (China) mit 4:6, 6:4, 6:3 gewonnen und somit ihren Titel bei den Australian Open verteidigt Die Weißrussin bleibe nach ihrem zweiten Grand-Slam-Titel die Nummer eins der Tenniswelt.

Luxuswelt unter Wasser
Vatan berichtet unter der Schlagzeile „Luxuswelt unter Wasser“, in Dubai, der Stadt der außergewöhnlichen Architektur, werde der Bau des größten Unterwasserhotels geplant. Dem Blatt nach werde das „Water Discus-Unterwasserhotel aus zwei Scheiben bestehen, eine über dem Wasser und eine unter dem Wasser. Im etwa 10 Meter tiefen Unterwasser-Bereich werde es 21 Hotelzimmer mitten im Korallenriff geben.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)