TV-Tipps des Tages

06.02.2012 – Europa, Integration, Nahost, Nordafrika, Ausländer, Ägypten, Neonazi

TV-Tipps des Tages sind: Geschichte: Die Europäische Einigung 1945 bis heute – TELEKOLLEG; Crossover: "Nahost und Nordafrika - Ernüchterung nach der Euphorie"- Die Anwälte: Professionelle Distanz - Kein Zuckerschlecken: Die deutschtürkische Anwältin Dilek Genc; Auf blanken Gleisen durchs Nildelta

Von Montag, 06.02.2012, 8:18 Uhr|zuletzt aktualisiert: Freitag, 03.02.2012, 11:45 Uhr Lesedauer: 4 Minuten  |   Drucken

Geschichte
Die Europäische Einigung 1945 bis heute – TELEKOLLEG

Themen: Diskussion über Osterweiterung; Geschichte der Europabewegung; Staatenbund oder Bundesstaat; Phasen des Integrationsprozesses; Montanunion, EWG, EURATOM; Vertrag von Maastricht; Wirtschafts- und Währungsunion. 18:00-18:30 • BR-alpha

___STEADY_PAYWALL___

Crossover
„Nahost und Nordafrika – Ernüchterung nach der Euphorie“- alpha-Österreich – Moderation: Roland Adrowitzer

Am 25.1. war es genau ein Jahr, dass am Tahrir-Platz im Zentrum von Kairo die erste Massendemonstration gegen Staatschef Mubarak stattgefunden hat.

Den ersten Jahrestag der Revolution will der regierende Militärrat mit Paraden und einem riesigen Feuerwerk begehen. Doch die Revolutionäre sind alles andere als zufrieden. Sie rufen erneut zu Demonstrationen gegen das derzeitige Regime auf. In Libyen hat der Hass auf Muammar al-Gaddafi die Menschen der Revolution zusammengeschweißt. Nur drei Monate nach dem Tod des Diktators, scheint es mit der Einigkeit in Libyen vorbei zu sein. Der Zorn auf den schwachen Übergangsrat wächst, alte Konflikte brechen wieder auf, Stämme, Milizen kontrollieren das öffentliche Leben und kämpfen um mehr Macht im neuen Libyen. Auch die gefürchtete Folter der Gaddafi-Schergen ist noch immer an der Tagesordnung. Und in Syrien stoppt die Arabische Liga wegen der zunehmenden Gewalt gegen Regime-Gegner mit sofortiger Wirkung ihre Beobachter-Mission in Syrien. Unzählige Tote sind die Folge. Wie wird es in dieser Region weitergehen? Wann hört das Töten auf? Wer wird letztendlich die Macht in den diesen Ländern übernehmen? All diesen Fragen versuchen die ORF Korrespondenten Karim El Gawhary, Ben Segenreich, Eva Twaroch und Wolfgang Geier gemeinsam mit Roland Adrowitzer und dem Leiter der Auslandsabteilung im ORF, Andreas Pfeifer, auf den Grund zu gehen. 19:30-20:15 • BR-alpha

Die Anwälte
4/8, Professionelle Distanz – Kein Zuckerschlecken: Die deutschtürkische Anwältin Dilek Genc (Carolina Vera) verteidigt den ausgesprochen fremdenfeindlichen Neonazi Peter Keller (Enno Hesse).

Serie – Sebastian Brittens neuer Mandant ist erst 14 Jahre alt. Ahmet, ein Programmier-Genie, hat ein phänomenales Computerspiel entwickelt und bittet Sebastian, wasserdichte Verträge für eine professionelle Vermarktung aufzusetzen.

Die Sache hat nur einen Haken: Ahmets Mutter Ipek akzeptiert das Talent ihres Sohnes nicht, weil seine schulischen Leistungen darunter leiden. Als emanzipierte berufstätige Türkin wünscht sie, dass Ahmet in ihre Fußstapfen tritt, Abitur macht und studiert. Mit viel Gespür bemüht sich Sebastian um einen Kompromiss zwischen Mutter und Sohn.

Marita vertritt die alleinerziehende Hausmeisterin Anna Woitecki. Das Jugendamt will dieser das Sorgerecht für die zehnjährige Julie aberkennen. Begründung: Anna sei schlichtweg zu dumm, ihre Tochter zu erziehen. In der mündlichen Verhandlung stellt sich zu allem Übel heraus, dass Anna Analphabetin ist. Der Fall scheint endgültig verloren.

Erst als Marita der Richterin eindrucksvoll demonstrieren kann, dass ihre Mandantin über beachtliche praktische Intelligenz verfügt, wendet sich das Blatt.

Auf Bitten seines alten Studienfreundes Otto Albitz übernimmt Lothars Kanzlei das Mandat eines jungen Skinheads: Peter Keller hat in der U-Bahn einen Deutschtürken zusammengeschlagen. Lothar hält es für einen guten Schachzug, seine deutschtürkische Kollegin Dilek den mutmaßlichen Neonazi vertreten zu lassen. Bald darauf stellt sich heraus, dass Otto Albitz selbst zur rechten Szene gehört und Keller die Bemühungen seiner Anwältin mit rassistischen Sprüchen honoriert. Entnervt will Dilek das Handtuch werfen, als der arrogante Kollege Thomas Welka spitzzüngig behauptet, ihr fehle wohl die professionelle Distanz. Der Ehrgeiz der Anwältin ist geweckt. Sie kniet sich in den Fall hinein und führt eine überraschende Wende herbei: Peter Kellers Motiv war nicht Fremdenhass, sondern schlicht Eifersucht. 23:30-00:15 • HR

Auf blanken Gleisen durchs Nildelta
Ägypten ist bekannt für seine Altertümer. Das Land in Nordostafrika hat aber auch die älteste Eisenbahnstrecke des Kontinents. Die Bahn zwischen Alexandria und Kairo wurde in Teilstücken 1854 eröffnet. Durchgängig befahrbar war die Eisenbahn der Pharaonen zwei Jahre später. Sie führt uns durch das Nildelta, den bevölkerungsreichsten Teil Ägyptens.

Wir wollen Ägypten jenseits der All-Inclusive-Hochburgen entdecken. Alexandria, die berühmte Hafenstadt am Mittelmeer ist dabei unser Ausgangspunkt.

Die Stadt ist bei Ägyptern beliebt, bei Europäern ist sie aber noch nicht so bekannt.Wir fahren in normalen Regelzügen durch das fruchtbare Nildelta und erreichen schließlich Tanta. Die Stadt ist berühmt für ihre Moschee, jährlich kommen Tausende Pilger mit der Bahn. Nach diesem Zwischenstopp ist es nicht mehr weit bis nach Kairo. Hier stehen die Pyramiden von Gizeh sowie eine Nilfahrt mit einer Feluke, einem Segelboot, auf dem Pflichtprogramm.

Danach reisen wir Richtung Osten. Unser nächstes Ziel ist Ismailia, die Stadt am Suezkanal. Hier beobachten wir riesige Schiffe, wie sie sich durch den 162 Kilometer langen Kanal schieben. Die Eisenbahn fährt weiter immer direkt neben dem Kanal. Endpunkt unserer Reise ist Port Said am Mittelmeer, wo sich die Einfahrt des Suezkanals befindet. 01:45-02:15 • PHOENIX

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)