Deutsche Presse

11.11.2011 – Doppelpass, Migranten, Bade, Rassismus, Moschee, Türkei, Erdbeben

Migrationsforscher Klaus Bade fordert eine Willkommenskultur; Kein Doppelpass für Migrantenkinder; Annährung im Kölner Moschee-Streit; Tote und Verletzte bei Erdbeben in der Türkei; Neuruppin wehrt sich gegen NPD; Serbe im Kosovo getötet; Erdbeben im Osten der Türkei; Türkei gegen Kroatien: Entscheidende Spiele

Von Freitag, 11.11.2011, 7:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 21.07.2014, 12:42 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

In Deutschland geborene Kinder von Ausländern müssen sich auch künftig für eine Staatsbürgerschaft entscheiden, sobald sie volljährig sind. Die SPD scheiterte im Bundestag mit einem Antrag, das Staatsangehörigkeitsrecht zu reformieren.

___STEADY_PAYWALL___

Erste Annäherung im Streit um die Kölner Moschee: Der vor drei Wochen überraschend gekündigte Architekt Paul Böhm und die Ditib wollen ihre Zusammenarbeit fortsetzen. Darauf einigte man sich am Donnerstag bei einem Vermittlungsgespräch.

Migrationsforscher Klaus Bade fordert eine Willkommenskultur.Deutschland muss sich runderneuern, damit sich gut ausgebildete Menschen zum Einwandern entschließen und es qualifizierte Einheimische nicht dauerhaft ins Ausland zieht.

Weil er rassistische Bilder auf einer Internetseite veröffentlicht haben soll, steht ein 58-Jähriger heute (Freitag/09.00) vor einem Berliner Amtsgericht.

Das Weststadtbüro besteht seit zehn Jahren. Es bietet Deutschunterricht, Alphabetisierung und Hausaufgabenbetreuung an. Träger sind die evangelischen Kirchengemeinden und die Stadt Hanau.

Noch immer werden mit Rechtsextremismus vor allem Springerstiefel, Bomberjacke und Judenhass in Verbindung gebracht. Eine britische Online-Studie zeichnet ein umfassendes Bild der rechten Szene in Europa – und zeigt, dass es neue Feindbilder gibt.

Brandenburg bereitet sich intensiv auf den am Wochenende geplanten Bundesparteitag der rechtsextremistischen NPD in Neuruppin vor.

Verteidigungsminister und Außenminister sind sich einig: Die Truppe in Afghanistan soll bis 2013 um 1000 Soldaten schrumpfen. Die Entscheidung ist ein Zugeständnis an die SPD.

Im Norden des Kosovo ist ein Serbe erschossen worden. Die Lage vor Ort bleibt angespannt – die Polizei verstärkte ihre Präsenz, um Zwischenfälle zu verhindern.

Bei einem Erdbeben im Osten der Türkei sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Viele weitere Opfer werden noch unter den Trümmern vermutet. Das Beben ereignete sich im Bezirk Edremit und hatte eine Stärke von 5,7.

Der türkische Nationalspieler Hamit Altintop sagt, er möchte sich erst gar nicht vorstellen, was in der Türkei passieren werde, wenn sie am Freitag gegen Kroatien die Teilnahme an der EM 2012 verpatzen.

Integration und Migration

Kein Doppelpass für Migrantenkinder

Annährung im Moschee-Streit

Deutschland

Ausland

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)