Türkische Presse Türkei

02.09.2011 – Türkei, Mavi Marmara, Libyen, Gaddafi , Israel, Basketball EM

Die Themen des Tages sind: Zum Mord ermutigender Bericht der UN; Libyen-Konferenz: Alles für Erdöl; Gaddafi hat sich gemeldet; Generalstaatsanwalt der syrischen Provinz Hama zurückgetreten; Export erreicht 130 Milliarden Dollar und steht vor einem historischen Rekord; 12 Riesen haben eine Siegesserie begonnen

Von TRT Freitag, 02.09.2011, 12:07 Uhr|zuletzt aktualisiert: Freitag, 02.09.2011, 17:23 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Zum Mord ermutigender Bericht der UN
Yeni Safak berichtet unter der Schlagzeile „zum Mord ermutigender Bericht der UN“, die Vereinten Nationen hätten die Mörder entlastet. In der Meldung heißt es weiter, der Bericht der Kommission der Vereinten Nation zur Ermittlung des Angriffs auf das Schiff „Mavi Marmara“ sei an Medien in den USA durchgesickert. In dem Bericht werde vermerkt, die Mörder von neun türkischen Staatsbürgern hätten sich verteidigt. Zudem werde in dem 105-Seiten starken Bericht die zur Armut des Gaza-Streifens führende israelische Blockade unterstützt.

Libyen-Konferenz: Alles für Erdöl
Sabah schreibt unter der Schlagzeile „alles für Erdöl“, die Libyen-Konferenz in Paris sei von den Verhandlungen um das libysche Erdöl überschattet worden. Demnach sei bei der Konferenz der Freunde Libyens in der französischen Hauptstadt die eigentliche Tagesordnung die Gewährleistung einer finanziellen Soforthilfe für die libysche Opposition gewesen. Aber die Berichte, wonach Frankreich schon vor Beginn der Aufstände mit der libyschen Opposition eine Vereinbarungen über 35 Prozent des Erdöls getroffen haben soll, hätten die Konferenz überschattet. Dem Blatt zufolge habe der französische Außenminister Alain Juppe gesagt, ihm sei eine Vereinbarung nicht bekannt. Der Nationale Übergangsrat Libyens hingegen habe entsprechende Berichte dementiert. Bei der Konferenz sei beschlossen worden, die eingefrorenen 15 Milliarden US-Dollar von Gaddafi den libyschen Oppositionellen zu geben.

Gaddafi hat sich gemeldet
In Radikal lesen wir unter der Schlagzeile „Gaddafi hat sich gemeldet“, der untergetauchte Ex-Machthaber Gaddafi habe seine Anhänger zum Widerstand aufgerufen. In einer vom syrischen Sender Al Rai ausgestrahlten Audiobotschaft habe Gaddafi einen „Guerillakrieg“ angekündigt. Ferner habe Gaddafi in seiner Botschaft behauptet, zwischen der NATO und den Oppositionellen gebe es Meinungsverschiedenheiten und verkündet, er werde sich niemals ergeben und den Kampf fortsetzen.

Generalstaatsanwalt der syrischen Provinz Hama zurückgetreten
Aus Star erfahren wir, der Generalstaatsanwalt der syrischen Provinz Hama, der Hochburg der Proteste, habe die Gräueltaten der Regierung nicht mehr ertragen und sei zurückgetreten. In dem Artikel heißt es weiter, die anhaltenden Menschenrechtsverletzungen in Syrien hätten zum Rücktritt von Generalstaatsanwalt Adnan Mohammed el Bakkur geführt. Der Staatsanwalt sei Zeuge von Folder und Exekutionen von Regimegegnern geworden und habe deshalb seinen Rücktritt erklärt.

Export erreicht 130 Milliarden Dollar und steht vor einem historischen Rekord
Zaman schreibt unter der Schlagzeile „Export erreicht 130 Milliarden Dollar und steht vor einem historischen Rekord“, der türkische Export stelle weiterhin Rekorde auf. Den von der Exporteuren-Versammlung bekanntgegeben Zahlen über den Monat August zufolge sei der Export im Vergleich zum August vergangenen Jahres um 29,89 Prozent gestiegen und habe 11,78 Milliarden US-Dollar erreicht.

12 Riesen haben eine Siegesserie begonnen
Aus den Sportseiten von Zaman erfahren wir unter der Schlagzeile „12 Riesen haben eine Siegesserie begonnen“, bei der Basketball Europa Meisterschaft in Litauen habe die türkische Auswahl nach Portugal auch Großbritannien besiegt. Die Türkei habe die Partei über lange Strecken dominiert und souverän 90 : 61 gewonnen. Nach zwei Spielen bei der EM sei die Türkei ungeschlagen. In der dritten Partie der Gruppe A werde die Türkei heute Abend gegen Gastgeber Litauen antreten.

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)