Deutsche Presse

21.07.2011 – Integration, Sarrazin, EU-Beitritt Türkei, Islamophobie, Hadzic

EU will Fortschritte bei der Integration überwachen; Sarrazin Kreuzberg schafft sich nicht ab!; Kaum Arbeitskräfte aus Osteuropa; Organisierte Kriminalität nimmt zu; EU-Beitritt: CSU will Verhandlungen mit Türkei stoppen; Sauerland-Gruppe: Attila Selek ist nach dem Urteil staatenlos; Islamophobie in Europa; Serbischer Kriegsverbrecher Hadzic gefasst; Erdoğan stellt der EU ein Ultimatum

Von Donnerstag, 21.07.2011, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 20.07.2011, 22:17 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

Die Kommission legt eine „Europäische Agenda für Integration“ vor. So soll die Politik der Mitgliedsstaaten unterstützt werden.

___STEADY_PAYWALL___

Die Beschäftigung mit Thilo Sarrazin, Buchautor und Ex-Bundesbanker, treibt oft wilde Blüten. Eine davon hat Henryk M. Broder gepflückt. Der Publizist will einen Journalistenpreis des Deutschen Kulturrats zurückgeben.

Rund zweieinhalb Monate nach der Öffnung der deutschen Grenze für Arbeitskräfte aus acht europäischen Staaten ist klar, dass der große Ansturm der Osteuropäer nach Deutschland vorerst ausgeblieben ist.

Die Organisierte Kriminalität (OK) ist in Niedersachsen weiter auf dem Vormarsch.

Die CDU startet ihren Wahlkampf am Breitscheidplatz im alten West-Berlin-Stil. Spitzenkandidat Frank Henkel kennt nur zwei Themen: Innere Sicherheit und Integration.

Angela Merkel im Umfragetief: Könnten die Deutschen ihren Regierungschef direkt wählen, käme die Kanzlerin nur noch auf 36 Prozent.

Die CSU hat einen sechsmonatigen Stopp der Beitrittsverhandlungen und der EU-Subventionen für die Türkei im nächsten Jahr gefordert.

Obwohl Ankara in der Zypern-Frage nicht nachgibt, will die deutsche Regierung die Beitrittsverhandlungen „ergebnisoffen“ weiterführen.

Der islamistische Terrorhelfer Atilla Selek hat rechtmäßig seine deutsche Staatsbürgerschaft verloren. Das entschied das Verwaltungsgericht Sigmaringen.

Der Europarats-Menschenrechtskommissar Thomas Hammarberg stellt in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht fest, dass Islamophobie die Toleranz in Europa unterminiert.

Die Europäische Union hält die Festnahme des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Goran Hadzic für einen wichtigen Schritt für Serbien – das gern Mitglied der Union wäre.

Die Regierung in Kopenhagen verschärft den Streit mit der EU-Kommission um die wieder eingeführten Kontrollen an der dänischen Grenze.

Der Premier fordert eine Lösung des Zypernkonflikts, bevor die Zyperngriechen 2012 die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen. Und nennt die EU „unaufrichtig“.

Nach dem Manipulationsskandal steht der Start der türkischen Liga in den Sternen. Der Supercup wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Unter Verdacht stehen bisher mindestens 82 Personen.

Integration und Migration

Deutschland

EU-Beitritt: CSU will Verhandlungen mit Türkei stoppen

Sauerland-Gruppe: Attila Selek ist nach dem Urteil staatenlos

Ausland

Serbischer Kriegsverbrecher Hadzic gefasst

Grenzkontrolle: Dänemark fordert EU zu Klage auf

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)