Anzeige

Türkische Presse Türkei

11.02.2010 – Zypern, EU, Türkei-Bericht

Nach den Türkei-Bericht des Europaparlaments werde der sofortige Abzug der türkischen Truppen von Zypern die Lösung des Problems der Türken und die Öffnung der gesperrten Gebiets Maras für die Zyperngriechen gefordert. Des Weiteren gab EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle bekannt, dass die Türkei, die in den letzten Perioden, Sachen, die als „unmöglich“ zu bezeichnen sind, erledigt habe und ermutigt werden solle.

Von Donnerstag, 11.02.2010, 13:35 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 18.08.2010, 23:46 Uhr Lesedauer: 6 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Türkei-Bericht des Europaparlaments
Die Tagezeitung Yeni Safak bringt eine Meldung über den jüngsten Türkei-Bericht des Europaparlaments. Demnach werde der sofortige Abzug der türkischen Truppen von Zypern, die Lösung des Problems der Türken, die sich in Nordzypern niederließen, und die Öffnung der gesperrten Gebiets Maras für die Zyperngriechen gefordert. Ankara habe gegenüber dem Bericht Reaktionen ausgeübt und erklärt, der EU-Beitrittsprozess sei zwar wichtig, aber Zypern werde nicht aufgeopfert. Außerdem denke die Türkei nicht über einen Abzug der Soldaten nach. Haber Türk meldet, Neu Seeland habe vier Organisationen, darunter auch die PKK, in die Liste der Terrororganisationen aufgenommen. In der Liste befinden sich neben der Terrororganisation PKK, die für die Unabhängigkeit in der spanischen Baskenregion kämpfende ETA, die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) und die in Somalia aktive Al-Shabaab.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Die UN habe türkische Polizisten gegen das Chaos in Haiti gefordert
Sabah titelt mit der Schlagzeile „Die UN habe türkische Polizisten gegen das Chaos in Haiti gefordert“. In dem Zeitungsbericht heißt es, nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti haben die Vereinten Nationen gegen das Chaos von Ankara 140 Sicherheitskräfte gefordert. Nach dem endgültigen Beschluss wurde zunächst eine Aufklärungstruppe und anschließend ein 140-köpfiges Sonderpolizeiteam in die haitianische Hauptstadt Port-au-Prince entsandt.

Sparsamste Eurodiesel der Welt
Auf den Wirtschaftsseiten von Vatan lesen wir, das sparsamste Eurodiesel der Welt werde in der Türkei hergestellt. Mit dem Treibstoff werde pro 100 Liter vier Liter gespart und er werde der türkischen Wirtschaft einen Gewinn von 250 Millionen Dollar bringen.

Keine zehn Prozent Grenze bei Spareinlagen
In einer Wirtschaftsmeldung der Zeitung Zaman heißt es unter der Schlagzeile „Keine zehn Prozent Grenze bei Spareinlagen“, Staatsminister und Vizeminister Ali Babacan habe erklärt, dass das Prinzip in den USA, das eine einzelne US-Bank nicht mehr als zehn Prozent der Spareinlagen des Landes halten kann, auch auf der Tagesordnung der Türkei steht. Eine Nachahmung der USA im Bankensektor sei nicht der Fall, so Babacan.

EU will Griechenland helfen
Milliyet schreibt, die Erwartungen einer EU-Unterstützung an das finanziell angeschlagene Griechenland unter Führung Deutschlands hätten sich positiv auf die Märkte ausgewirkt. Die Athener Börse hätte gestern mit einem Wertanstieg von 2,37 Prozent abgeschlossen. Die Ratingagentur Moody’s erklärte, auch wenn Griechenland das Sparprogramm nur ansatzweise umsetzen sollte, könnte sie die Kreditnote von Athen auf BAA1 herabsetzen.

Bedeutende westliche Künstler in Istanbul
Hürriyet titelt im kulturellen Teil mit der Schlagzeile „Bedeutende westliche Künstler in Istanbul“. Bei den Aktivitäten vom 16. bis 28. Februar würden Kunstliebhaber mit den Werken von Monet bis Picasso und vielen anderen westlichen Künstler zusammenkommen

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)