Türkische Presse Europa

14.04.2009 – Alkoholmissbrauch, Yasar Bilgin, türkischer Botschafter

Die SABAH warnt in ihrer heutigen Ausgabe vor dem Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen. Nach Aussagen der Techniker Krankenkasse soll das Alter von Alkoholopfern immer weiter sinken. Schon 15-jährige würden mit Alkoholvergiftungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Dienstag, 14.04.2009, 16:59 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 22.08.2010, 16:32 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Alter von Alkoholopfern unter 15 gesunken
Die SABAH warnt in ihrer heutigen Ausgabe vor dem Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen. Nach Aussagen der Techniker Krankenkasse soll das Alter von Alkoholopfern immer weiter sinken. Schon 15-jährige würden mit Alkoholvergiftungen in Krankenhäuser eingeliefert werden. Von politischer Seite kamen Forderungen, den Ausschank von Alkohol an Jugendliche besonders in den Nachtstunden weiter einzuschränken.

Türkischstämmiger OB-Kandidat in Hamm
Die MILLIYET berichtet von einem türkischstämmigen OB-Kandidaten in Hamm. Alisan Sengül wurde von der Linken als Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters in der westfälischen Stadt aufgestellt.

___STEADY_PAYWALL___

Yasar Bilgins Lackmus-Test
In einem Kommentar in der ZAMAN greift Ismail Kul die Ausfälle des hessischen CDU-Politikers Hans-Jürgen Irmer auf. Diese hatte in einer Rede die Gewährung von Religionsfreiheit für den Islam als absurd abgelehnt. Die Islamische Religionsgemeinschaft Hessen hätte vom hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch und von der Bundeskanzlerin die Klärung dieser Angelegenheit gefordert. Darauf solle man jedoch nicht vergeblich warten, so Kul. So etwas würde nicht passieren. Aber von dem CDU-Hessen-Vorstandsmitglied Dr. Yasar Bilgin könne man dies erwarten. Wenn die Parteiführung Wert auf seine Meinung lege und er nicht einfach als Alibi auf diesem Posten sei, könne man diese Klärung von ihm erwarten.

Türkischer Botschafter kritisiert türkischstämmige NGOs in Deutschland
In einem Interview in der HÜRRIYET kritisiert der türkische Botschafter Ali Ahmet Acet türkischstämmige Nichtregierungsorganisationen in Deutschland. Auf die Frage, wo er die türkischstämmige Community in 20 Jahren sehe, antwortete Acet: „Auf einer Ebene, mit der wir stolz sein können, wenn denn die türkischstämmigen zwei Punkte überwinden können.“ Zuerst müssten sich diese Organisationen als echte zivilgesellschaftliche Akteure verstehen und statt sich miteinander zu streiten, gemeinsam als eine wirkungsvolle Pressure-Group auftreten, zu ihrem eigenen und zu Gunsten der Türkei. Als zweites müsse man einsehen, dass man nicht hier leben und Politik in der Türkei betreiben könne. In den letzten zwanzig Jahren hätte es unglaubliche Fortschritte bezüglich der Freiheitsrechte gegeben. Das müsse man einsehen. Es gebe jedoch immer noch Menschen und Institutionen, die diese Entwicklung nicht wahrnehmen wollen.

Die SPD schielt auf die Arbeitermilieus
HÜRRIYET lässt die Stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles in einem Beitrag zu Worte kommen. Danach strebt die SPD den Rückgewinn der Arbeiterbasis an. Man hätte die positiven Seiten der Schröderschen „Agenda 2010“ nicht gut genug darstellen können. Dabei hätte sie sehr zum Abbau von Arbeitslosigkeit beigetragen. Im Wahlkampf sollen deswegen Themen wie der Mindestlohn oder die höhere Besteuerung von Spitzenverdienern eine besondere Rolle spielen.

Verwaiste Soldatengräber in Hannover
Die HÜRRIYET begleitet den Hannoveraner Stadtrat Alptekin Kirci bei seinem Besuch der „Türkengräber“ auf dem Neustädter Friedhof in Hannover. Kirci beklagt dabei den verwaisten Zustand der Gräber. Die Gräber wurden vor über 300 Jahren angelegt. Sie gehören zwei osmanischen Reitersoldaten, die bei der Zweiten Wiener Türkenbelagerung (1683) in Gefangenschaft gerieten und nach Hannover gebracht wurden. Beide sollen im Jahr 1693 verstorben sein.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)