Die Grünen

Visa-Einladerdatei muss endgültig vom Tisch

Claudia Roth, Bundesvorsitzende der Grünen, kritisiert Innenminister Wolfgang Schäuble hinsichtlich des Streits um die Visa-Warndatei: „Das Bundesinnenministerium zeigt sich unbelehrbar und verbohrt. Gegen die Widerstände der Kirchen, der Jugendverbände und seiner Kabinettskollegen hält Innenminister Schäuble stur an der Visa-Einladerdatei fest."

Donnerstag, 19.03.2009, 7:42 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 12.08.2010, 7:24 Uhr Lesedauer: 0 Minuten  |   Drucken

Schäuble setze damit seinen Kurs der immer weiter ausufernden Überwachung fort. Mit der Einladerdatei stelle er all jene unter Generalverdacht, die sich für internationalen Austausch und weltweite Verständigung einsetzen.

Anzeige

„Diese Kriminalisierung von internationalen Begegnungen muss ein für alle mal gestoppt werden. Wir werden uns weiterhin mit Kirchen, Universitäten, Jugendverbänden und Vereinen gegen die Einführung einer Einladerdatei einsetzen, denn wir brauchen einen Ausbau des internationalen Austauschs statt dessen Blockade und eine gezielte Bekämpfung von Missbrauch anstelle eines Generalverdachts.“, so Roth weiter.

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)