MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Umstellung darauf, dass jetzt die Ausländer die Überlegenen sind, da sie wenigstens einen Arbeitsplatz besitzen, ist für viele nicht nachvollziehbar.

Friedrich Landwehrmann, Strukturfragen der Ausländerbeschäftigung, 1969

Umfrage

Staat lässt Neonazis zu oft freie Bahn

Zwei von drei Deutschen sind der Meinung, dass der Staat zu locker mit Neonazis umgeht. Ebenso viele sind besorgt, dass Rechtsextremisten den Staat verändern können. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor.

Chemnitz, Neonazis, Rechtsextremismus, Demonstration
Neonazis demonstrieren in Chemnitz

Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) finden, dass der Staat Neonazis und Rechtsextremisten zu oft freie Bahn lässt. Etwa genauso viele (65 Prozent) sind der Meinung, dass rechtsextreme Positionen in Deutschland gesellschaftsfähiger geworden sind, wie aus einer am Donnerstag in Köln veröffentlichen ARD-Umfrage hervorgeht.

Ebenfalls etwa zwei Drittel (65 Prozent) sind der Ansicht, die Sicherheitsdienste sollten zusätzliche Befugnisse bekommen, um die Kommunikation im Internet und in den sozialen Medien stärker zu überwachen.

Angst vor Rechtsextremisten

Insgesamt 71 Prozent der Befragten erachten die Gefahr von rechtsextremen Übergriffen und Anschlägen als sehr groß oder eher groß. Im Vergleich zum Oktober 2016 sei dies aber ein Rückgang um 13 Prozentpunkte, hieß es.

67 Prozent machen sich Sorgen, dass Rechtsextremisten den Staat verändern könnten. Das Institut Infratest dimap befragte für den ARD-Deutschlandtrend im Auftrag der „Tagesthemen“ am Montag und Dienstag 1.006 Wahlberechtigte. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...