MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn wir Millionen von Menschen die doppelte Staatsbürgerschaft geben, die sie weitervererben, werden wir eine dauerhafte türkische Minderheit in Deutschland haben. Das bedeutet eine langfristige Veränderung der Identität der deutschen Gesellschaft. Ich bin dagegen.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Münchner Merkur, 6.11.2013

Brexit

Vereinte Nationen untersuchen Rassismus in Großbritannien

Der Brexit könnte zu einer stärkeren Diskriminierung und Ausgrenzung von Minderheiten beigetragen haben. Deshalb wollen die Vereinten Nationen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Großbritannien unter die Lupe nehmen.

Großbritannien, England, Fahne, Flagge
Großbritannien - Regierung plant Einschränkung von Sozialleistungen für EU-Einwanderer © Rian (Ree) Saunders @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Die Vereinten Nationen wollen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Großbritannien untersuchen. Der geplante Austritt Großbritanniens aus der EU habe möglicherweise zu einer stärkeren Diskriminierung und Ausgrenzung von Flüchtlingen, Migranten und Angehörigen ethnischer und religiöser Minderheiten in dem Land beigetragen, erklärte die UN-Sonderbeauftragte gegen Rassismus, Tendayi Achiume, am Donnerstag in Genf.

Die Opfer von Intoleranz und Fremdenhass müssten dringend Gehör finden, betonte die aus Sambia stammende Juristin. Die Sonderbeauftragte will vom 30. April bis zum 11. Mai in London und Belfast Fakten über den Ausschluss von Fremden aus dem gesellschaftlichen, beruflichen und politischen Leben sammeln. Weiter will sie Erkundungen über Hassreden und rechtsextreme Parteien einholen.

Die Sonderbeauftragte wird dem UN-Menschenrechtsrat im Juni 2019 einen Bericht über den Rassismus in Großbritannien vorlegen. Seitdem sich die Briten 2016 in einer Volksabstimmung für den Brexit aussprachen, häufen sich rassistische und fremdenfeindliche Vorfälle, die teilweise mit Gewalt einhergehen. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...