MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren.

Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, 1968

Familiennachzug

Pro Asyl fordert Einhaltung von Menschenrechten

Die Jamaika-Unterhändler verhandeln derzeit über den Familiennachzug. Für viele Flüchtlinge ist das Thema von großer Bedeutung. Pro Asyl appelliert an die künftige Bundesregierung, Menschenrechte einzuhalten.

Familie, Familienzusammenführung, Eltern, Kinder, Schild
Familie © pierre bédat @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl hat in der Schlussphase der Sondierungsgespräche an Union, FDP und die Grünen appelliert, die Aussetzung des Familiennachzugs zu beenden. Pro Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt sagte am Mittwoch in Berlin, Deutschland sei in der Lage, die Menschen aufzunehmen. Familienmitglieder müssten auf legalem Weg nachkommen können. Andernfalls treibe man die Menschen in die Arme der Schleuser.

„Wir erwarten von der jetzigen und der künftigen Regierung nicht mehr und nicht weniger als die Einhaltung der Menschenrechte“, sagte Burkhardt: „Familien gehören zusammen.“ Pro Asyl veranschaulicht in einer exemplarischen Sammlung von Einzelfällen die Situation für die betroffenen Menschen.

Flüchtlingspolitik zentrales Konfliktthema

Die Flüchtlingspolitik ist ein zentrales Konfliktthema bei den Sondierungen in Berlin. Die Union will, dass Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutz weiterhin keine Familienmitglieder nachholen können. Die Grünen fordern, die Aussetzung des Nachzugs zu beenden.

Die bisherige Bundesregierung aus Union und SPD hatte im März 2016 den Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem (subsidiärem) Schutz für zwei Jahre ausgesetzt. Die Regelung betrifft vor allem Syrer. Mehr als die Hälfte erhält inzwischen nur noch den eingeschränkten Schutz. Nach Angaben von Pro Asyl sind dagegen 57.000 Klagen von syrischen Flüchtlingen anhängig. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...