MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren.

Hessischer Integrationsminsiter Jörg-Uwe Hahn (FDP), Frankfurter Neue Presse, 7.2.2013

KMK-Präsidentin

Schulen gehen nicht optimal um mit Zugewanderten

Die Leistung von Schülern an deutschen Schulen nimmt ab. Als Grund nennt die Präsidentin der Kultusministerkonferenz eine zunehmend heterogene Schülerschaft und den nicht optimalen Umgang von Schulen mit zugewanderten Schülern.

schule, bildung, grundschule, realschule, hauptschule, gymnasium
Schule © dierk schaefer auf flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Susanne Eisenmann, beklagt ein sinkendes Niveau an deutschen Schulen in den Fächern Deutsch und Mathematik. „Der Trend geht nach unten“, sagte die CDU-Politikerin, die Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg ist, dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Als Grund für die negativen Entwicklungen nannte sie eine zunehmend heterogene Schülerschaft.

„Die Schulen gehen damit nicht optimal um – mit Zugewanderten, mit Förderschülern oder mit Kindern aus schwierigen Verhältnissen“, sagte Eisenmann. Im kürzlich veröffentlichten Leistungsvergleich des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen hatten Viertklässler den Angaben zufolge schlechter abgeschnitten als fünf Jahre zuvor.

Zudem kritisierte Eisenmann, dass in einigen Städten zu viele Kinder nach der Grundschule aufs Gymnasium wechselten. In Freiburg, Heidelberg oder Tübingen seien es rund 60 Prozent. „Nicht alle Kinder sind fürs Gymnasium geeignet“, sagte die Ministerin. Es sei falsch zu sagen, „nur mit Abitur geht’s weiter im Leben.“ (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...