MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn Ausländer […] von der einheimischen Bevölkerung als Konkurrenten um Arbeitsplätze […] und als Bedrohung der Sicherheit […] wahrgenommen werden, dann erhöht die vermehrte Sichtbarkeit der Migranten dieses Gefühl […]

Forschungsverbund „Probleme der Ausländerbeschäftigung“ / 1979, 1979

TV-Tipps des Tages

26.04.2016 – Erdoğan, Türkei, Muslime, Palästina, Neukölln, Ausländer

TV-Tipps des Tages sind: Thema: Erdogans Reich: Recep Tayyip Erdogan hat die moderne Türkei geprägt? auch mit seinem Politikstil. Erdogan führte die türkische Regierung mehr als 11 Jahre; Der grüne Prinz; Mein Neukölln

Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM26. April 2016

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Thema: Erdogans Reich
Recep Tayyip Erdogan hat die moderne Türkei geprägt? auch mit seinem Politikstil. Erdogan führte die türkische Regierung mehr als 11 Jahre, länger als jeder andere türkische Ministerpräsident seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Aggressiv gegen seine Kritiker ging der als aufbrausend geltende Erdogan bereits in dieser Zeit als Ministerpräsident vor, etwa gegen die islamistische Gülen-Bewegung oder missliebige Karikaturisten und Journalisten. Seinen zunehmend stärker autoritären Regierungsstil setzt er seit seiner Wahl zum Staatspräsidenten fort.

Seine Machtposition sichert er offenbar auch durch diese harten Aktionen gegen Kritiker.

Wie genau funktioniert Erdogans Herrschaftssystem? Darüber diskutiert Sonja Fuhrmann im phoenix-Thema Erdogans Reich mit ihren Gästen. Mit dabei: der Nahost-Experte Prof. Udo Steinbach und Bülent Güven, Vorstandsmitglied der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD).

Neben den Gesprächen mit Gästen steht im Mittelpunkt der Sendung die Dokumentation Koran, Kommerz und Korruption? die Türkei im Umbruch des ZDF-Korrespondenten Luc Walpot. Walpots zentrale Fragestellung: Wird die Türkei unter Recep Tayyip Erdogan zu einem Ein-Mann-Staat? Di, 26. Apr · 12:45-14:00 · PHOENIX

Der grüne Prinz
Mosab Hassan Yousef ist der Sohn von Scheich Hassan Yousef, dem Mitbegründer der militanten palästinensisch-islamischen Hamas, und war unter dem Codenamen „The Green Prince“ länger als ein Jahrzehnt der wichtigste Informant für Israels Inlandsgeheimdienst Schin Bet. Der packende, mehrfach prämierte Dokumentarfilm von Nadav Schirman geht der Frage nach, was den Sohn eines hochrangigen Hamas-Anführers dazu gebracht hat, mit der Gegenseite zu paktieren – und welche Folgen diese Entscheidung für den Überläufer hatte. Di, 26. Apr · 22:30-00:05 · BR

Mein Neukölln
Einst Arbeiterviertel und „Problembezirk“ ist Berlin-Neukölln dabei zum Szenetreff zu werden, zu einem der angesagten Bezirke. Der Filmemacher Wolfgang Ettlich wuchs in den 50er Jahren hier auf. Nach fünf Jahrzehnten kehrt er wieder einmal zurück in seinen alten Kiez und zeigt, was sich verändert hat. Er spürt dem Lebensgefühl der „alten“ und der „neuen“ Neuköllner nach. Di, 26. Apr · 22:45-23:30 · RBB Berlin

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...