MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Nur die wenigsten dieser deutschen Arbeiter werden in dieser Situation mit den Ausländern solidarisch sein. Die meisten werden sich aggressiv von den Ausländern abgrenzen und bei ihnen die Verantwortung für die eigene schlechte Position suchen.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Mehr Geld nötig

Volkshochschulen warnen vor Engpass bei Integrationskursen

Die Volkshochschulen fordern mehr Geld für Integrationskurse. Die Leherer müssten besser honoriert werden, damit sie den Kursen nicht weglaufen. Sonst werde es zu Engpässen kommen angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation.

integration, integrationskurs, einwanderung, sprache, bildung
Integrationskurs © cdsessums auf flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Die Volkshochschulen warnen vor einem Engpass bei der personellen Ausstattung für Integrationskurse für Flüchtlinge. Die Bundesregierung müsse die Trägerpauschale auf 4,40 Euro pro Kursteilnehmer erhöhen, forderte der Deutsche Volkshochschulverband am Dienstag in Bonn. Im Jahr 2013 war der Kostenerstattungssatz auf 2,94 Euro angehoben worden.

Die Präsidentin des Volkshochschulverbandes, die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), forderte eine angemessene Honorierung der Lehrkräfte und eine Erhöhung der Festangestelltenquote. Nur so könnten die dringend benötigten Lehrkräfte dauerhaft an die Weiterbildung gebunden werden.

Die Volkshochschulen seien mit einem Anteil von 40 Prozent der bundesweit größte Träger von Integrationskursen für Zuwanderer, erklärte Kramp-Karrenbauer. Die Volkshochschulen bemühten sich, sich auf den steigenden Bedarf an Angeboten vorzubereiten. Durch den Zuzug von Flüchtlingen mit guter Bleibeperspektive könnten im kommenden Jahr 200.000 Plätze in Volkshochschulkursen nötig werden, hieß es. Dies seien mehr als doppelt so viele wie in diesem Jahr. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

2 Kommentare
Diskutieren Sie mit!»

  1. karakal sagt:

    Als Gegenstück für Integrationskurse für Migranten und Flüchtlinge müßte man den Anhängern von Pegida & Co eigentlich Umerziehungskurse verpassen.

  2. Lehre sagt:

    DAs BAMF hat doch schon „vorgesorgt“. Es hat einfach seine eigene Zulassungsverordnung bis Ende 2016 ausgesetzt, getreu dem Motto: Deutsch unterrichten kann jeder.



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...