MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn ich mir die Hauptschulen in Ballungszentren anschaue, sehe ich es als zentralen bildungspolitischen Auftrag für diese Schulart, dass sie […] Schülern ein niederschwelliges Bildungsangebot macht […]. Gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle (CSU), taz, 20. Januar 2010

TV-Tipps des Tages

28.09.2015 – Islam, Integration, Muslime, Asyl, Flüchtlinge, Rassismus

TV-Tipps des Tages sind: Presseclub: Deutschlands neue Mitbürger – Wie schwierig wird die Integration der Flüchtlinge? cosmo tv: Wuchermieten für Flüchtlinge – Jetzt wird abkassiert Mit Flüchtlingen richtig Kohle machen; Hart aber fair: Das Thema: Merkel bejubeln, an Mohammed glauben: Wie viel Islam gehört zu Deutschland?

Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM28. September 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseclub
Deutschlands neue Mitbürger – Wie schwierig wird die Integration der Flüchtlinge?

Gäste: * Andrea Dernbach, Politische Reporterin, Tagesspiegel * Susanne Höll, Landeskorrespondentin, Süddeutsche Zeitung * Michael Naumann, Publizist * Wolfram Weimer, Publizist und Verleger. Mo, 28. Sep · 08:15-09:00 · tagesschau24

cosmo tv
Wuchermieten für Flüchtlinge – Jetzt wird abkassiert Mit Flüchtlingen richtig Kohle machen – das geht auch in Deutschland. Zumindest in Duisburg. Die Stadt muss in diesem Jahr über 2.000 Flüchtlinge unterbringen und noch immer fehlen 900 Plätze. Im nächsten Jahr sollen weitere 4.000 Flüchtlinge nach Duisburg kommen. Nur wo sollen diese Menschen alle unterkommen? Lösungen bieten Immobilienunternehmen und die städtische Wohnbaugesellschaft GEBAG. Sie bieten in Duisburg Häuser und Wohnungen zu Preisen an, die über den Top-Mieten der Stadt liegen. Der Lokaljournalist Ingo Blazejewski hat diese Praxis anhand von nicht öffentlichen Dokumenten der Stadt aufgedeckt. Was ist also dran am Geschäft mit den Flüchtlingen? Sind Flüchtlingsunterkünfte wirklich eine Goldgrube? Und lässt sich die Stadt auf jeden Deal ein? cosmo tv hat in Duisburg recherchiert. Mo, 28. Sep · 10:15-10:45 · WDR

Hart aber fair
Das Thema: Merkel bejubeln, an Mohammed glauben: Wie viel Islam gehört zu Deutschland?

Die Gäste: Hamed Abdel-Samad (deutsch-ägyptischer Politikwissenschaftler, Buchautor „Mohamed. Eine Abrechnung“) Zekeriya Altug (Vorstandsmitglied DITIB NRW; Mitglied der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion) Jens Spahn (CDU, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen; Mitglied in Bundesvorstand und Präsidium) Sylvia Löhrmann (B’90/Grüne, NRW-Ministerin für Schule und Weiterbildung, stellv. NRW-Ministerpräsidentin) Dietmar Ossenberg (langjähriger ZDF-Studioleiter in Kairo; berichtete mehr als 13 Jahre aus dem arabischen Raum)

Viele der Flüchtlinge, die bei uns Sicherheit und Freiheit suchen, sind Muslime. Wächst mit ihrer Zahl auch der Einfluss des Islam in Deutschland? Und wie vertragen sich Grundgesetz und Koran? Mo, 28. Sep · 21:00-22:15 · Das Erste (ARD)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...